Finding Neverland (2004)

Wenn Träume fliegen lernen

"Hook? Kenn ich nicht"

J.M. Barrie (Johnny Depp) wartet gespannt hinter dem Vorhang. Sein neuestes Theaterstück wird in London aufgeführt. Das Publikum ist dummerweise keineswegs begeistert von dem Dargebotenen und Barrie wird sich seiner Mittelmässigkeit wieder einmal bewusst. Der Direktor des Theaters, Charles Frohman (Dustin Hoffmann), zeigt Geduld mit dem Schreiber. Trotz der regelmässigen Verluste, scheint er (noch) hinter Barrie zu stehen und ist bereit, ein weiteres Theaterstück in seinem Etablissement aufführen zu lassen.


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» Filmkritik

3.5 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Wenn Träume fliegen lernen
Französischer Titel: Neverland

Drehorte: USA, Grossbritannien 2004
Genres: Biografie, Drama, Familienfilm
Laufzeit: 106 Minuten

Kinostart: 20.01.2005
Verleih: Frenetic Films

Regie: Marc Forster
Drehbuch: Allan Knee, David Magee
Musik: Jan A.P. Kaczmarek

Darsteller: Johnny Depp, Kate Winslet, Julie Christie, Radha Mitchell, Dustin Hoffman, Freddie Highmore, Joe Prospero, Nick Roud, Luke Spill, Ian Hart, Kelly Macdonald, Mackenzie Crook, Eileen Essel, Jimmy Gardner, Oliver Fox, Angus Barnett, Toby Jones, Kate Maberly, Matt Green, Catrin Rhys

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

48 Kommentare

Meiner Meinung nach, ein kleines Meisterwerk. Johnny Depp spielt einen fantastischen Mr Barrie, der einem in der ganzen Tragik doch ab und zu zum Lächeln bringt. Der Soundtrack unterstreicht das Ganze. Und nicht zu vergessen, beachtliche Leistung der Kinder.

Der ANfang hat michg nicht gerade begeistert. Er war gut gemacht und es faszinierte mich wie die Realität und die Fantasie vermischt wurde, mehr aber auch nicht. Doch je näher das ende kam desto mehr wurde ich in den Film reingezogen. Und das Ende war so berührend, dass ich fast geheult hätte, was mir bei Filmen fast nie passiert.

Fand ich schön, aber irgendwie hat er mich nicht richtig begeistern können, schade!

» Filmkritik: Flugkurs für Ungläubige

Der allerbeste Film!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
johnny Depp, i love you!!!
und der kleine Junge erst.............
einfach super genial