Around the World in 80 Days (2004)

Around the World in 80 Days (2004)

In 80 Tagen um die Welt
  1. , ,
  2. , ,
  3. 120 Minuten

Kommentare Total: 9

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

th

Filmkritik: Wenn zwei eine Reise tun...

bug

... oder: Die Kunst der Gastauftritte

Als Leser der Verne Romane kommt man bei dieser Adaption klar zu kurz.
Trotzdem schafft es der Film immer wieder witzige Elemente einzubauen.

Gesehen hatte ich den Film spontan im Juni und hatte keine Ahnung was auf mich zukommt.
Umso witziger wirkten die Gastauftritte. Zum Schreien ist die von Arnold Schwarzenegger, der sich gekonnt selbst hochnimmt.
Passend ist auch der Besitzer von Virgin, Richard Branson, welcher nur einen Satz spricht: "They are crazy", und sich damit selbst eins in die Pfanne haut.

Der Film bietet Chan Stunts kombiniert mit Witz.
Reinsitzen, geniessen, lachen, nicht weiter Tiefgang suchen.

muri

Mit der eigentlichen Geschichte hats nicht mehr viel gemeinsam, wenn sich Mr. Fogg und sein japanischer Diener (der ausgibt, Franzose zu sein. Väterlicherseits, aber kein französisch spricht, weil die chinesische Mutter immerzu geplaudert hat...) auf die Weltreise machen.

Lustig, harmlos, gefüllt mit typischem Chackie Chan Slapstik und wirklich gut unterhaltend, wenn man den ganzen Tag im Büro gehockt hat.

Zu den Gastauftritten gibts folgendes:
- Schwarzenegger: Mir persönlich hats nicht gefallen. Zu übertrieben, zu blöd
- Luke und Owen Wilson: Im realen Leben auch ein paar, verkörpern die Beiden hier die Velo-Erfinder, die Gebrüder Wright. Kurz und schmerzlos, aber halt witzig. Ich mag die beiden.
- Kathy Bates: Ein Auftritt, der sich denjenigen von Sean Connery oder Patrick Stewart in den damaligen Robin Hood Verfilmungen anschliesst. Klein, fein und schon wieder vergessen.
- Rob Schneider: Der Kumpel von Adam Sandler kommt als Bettler zu kurzen Ehren. Und ob die Vogelmenschen jetzt wirklich kommen, weiss man immer noch nicht...😉
- Sammo Hung: Yessss! Karate-Chubby und "Martial Law"-Darsteller Sammo in einem feinen Auftritt, in dem er das zeigt, was er am besten kann. Leute verprügeln.

Es hat sicher noch mehr gegeben. Die hab ich aber entweder verdrängt, vergessen oder nicht gekannt.

Anyway, ein erstaunlich witziger Film, der wirklich für die ganze Familie ist und mehr als einmal zum lachen anregt.

muri

DVD-Review: Lets meet some friends

th

leider merkt man hier so richtig, dass chan nicht mehr wirklich gut mag. der junge wird halt auch nur älter...

db

Das Buch ist ein Klassiker, die Story auch, wie auch der Film. Das original sah ich mir vor kurem an, das starrte nur so von spiessigkeit und schon von der Art der Gesellschaft her, sehr veraltet. Darum wurde wohl auch ein Remake gemacht.

Das Resultat hat siene Ecken und Kanten. Die Story ist simpel: Ein sozial unfähiger Wissenschaftler, der anscheinend noch nie das Labor verlassen hat, versucht in 80 Tagen um die Welt zu kommen. Mit hilfe vom Dieben Chan und einer Künstlerin. Auf dem Weg dorthin müssen sie improviwiesieren und sich an verschiedenen Personen vorbeikämpfen die versuchen sie aufzuhalten. Was zwischendurch durchaus unterhaltend ist.

Das ganze ist aber sehr auf Joke und Slapstick aufgebaut. Und verkommt schon nach recht kurzer Zeit zu einem eher lächerlichen runterraspeln von recht berechenbaren Gags die mehr oder weniger lustig sind.

Dazwischen wird es gespickt von schlechten Special Effekten, welche die Reise zwar darstellen, aber nur schlecht unterstützen. Nicht mal Schwarzenegger konnte diesen Eindruck verbessern.

Wie auch immer der Film ist trotzdem unterhaltend und ist auch den einen oder anderen Lacher wert, doch insgesammt ist es eher eine mittelmässige Komödie...

papp

niedlicher klamauk, das ganze wirkte irgendwie zerstückelt so als ob teile fehlen würden

bco

new-police-story.de schreibt in Chans Lebenslauf: "[..] dem teuersten Independentfilm, der je produziert wurde [..]". Neusprech fuer Flop? Teuersten _Independentfilm_, bei $110,000,000!? Sache gits.

[Editiert von r0n1n am 2005-09-15 17:30:07]

tallman44

Ein bisschen witzig aber sonst nichts

Kommentar schreiben