5x2 (2004)

5x2 (2004)

5X2 - Fünf mal zwei

Scheiden tut weh. Vor allem, wenn einem der Scheidungsrichter das Dokument, das die Trennung besiegeln soll, nochmals laut und deutlich vorliest, bevor man zur Unterzeichnung desselben schreiten darf. Marion (Valeria Bruni-Tedeschi) und Gilles (Stéphane Freiss) tragen es mit der nötigen Fassung.

Eine nochmalige Nacht gemeinsam im selben Hotelzimmer zeigt, dass da wirklich nicht mehr viel zu retten ist. Das war mal anders in den letzten vielleicht fünf Jahren. Damals in Italien, als sie sich kennen lernten, bei ihrer Hochzeit, bei der Geburt des Kindes oder wenn der Bruder von Gilles zu Besuch war... [rm/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
90 Minuten
Produktion
2004
Kinostart
, , - Verleiher: Filmcoopi
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Kommentare Total: 9

Santam

Bin nicht besonders begeistert von 5x2. Zwar finde ich die Idee nach wie vor sehr genial, von der Umsetzung bin ich aber nur teils überzeugt. Und warum stellt man IHN als derart gemeines unsensibles Arschloch dar. Find ich nicht fair, wenn man so stark schwarz-weiss malt, ganz besonders wenn es um das Zerbrechen einer Ehe geht. So, als ob nur einer schuld gewesen wäre...
Eine Frau

variety

Der Film beginnt mit einem wahren «Schocker» in den ersten paar Minuten! Nichts für sanfte Gemüter. Allerdings muss ich dem Regisseur zugute halten, dass er dabei die Kamera auf die entscheidende Stelle hält.
Der Film gefällt mir gut bis sehr gut, vor allem was die Schauspieler(innen!) betrifft. Viele Szenen sind so richtig aus dem Leben gegriffen (z. B. beim Essen, am Strand auf dem Liegestuhl oder bei der Disco), andere wirken fremd bzw. unrealistisch (?): Schluss-Szene, am Teich in der Hochzeitsnacht. Beklemmend und "schockierend" sind: Geständnis am Tisch, Liebesszene in den Ferien (im Bett) und natürlich die angesprochene Anfangs-Episode!
Alles in allem: ein packender Film, der lange nachwirkt, aber die Männer etwas gar schlecht darstellt und ein paar unlogische bzw. nervende Szenen enthält.

echnaton

Schauspielerisch OK geschichtlich etwas lau!😢

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen