The Wire - Season 2 (2003)

The Wire - Season 2 (2003 / Serie)

The Wire

Nachdem Jimmy McNulty bei seinem letzten Fall zu vielen Leuten auf die Füsse getreten war, wurde er zur Wasserschutzpolizei strafversetzt. Doch die Fälle scheinen McNulty nachzuschwimmen. Denn eines Tages zieht er eine Leiche aus dem Wasser, die den Anfang eines neuen, riesigen Falles bedeutet.

Regie
, , , , , , , ,
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
60 Minuten
Produktion
2003
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

"Fuck you very much"

Nachdem Jimmy McNulty bei seinem letzten Fall zu vielen Leuten auf die Füsse getreten war, wurde er zur Wasserschutzpolizei strafversetzt. Doch die Fälle scheinen McNulty nachzuschwimmen. Denn eines Tages zieht er eine Leiche aus dem Wasser, die den Anfang eines neuen, riesigen Falles bedeutet.

"Tomb Raider"-Reboot mit Alicia Vikander hat Altersfreigabe

Die Schweizerische Kommission Jugendschutz im Film sowie die FSK in Deutschland haben jetzt kurz vor Kinostart die Altersfreigabe für das Action-Abenteuer "Tomb Raider" festgelegt.

Kommentare Total: 7

yan

Haha ja da gebe ich dir recht, hab mich richtig gefreut, als endlich mal sein Maul gestopft wurde. Die Szene mit dem Verbrennen des Geldscheins in der Bar fand ich zuviel des Guten, da hätte ich den Kerl umbringen können. :D

Chemic

Zitat yan (2011-12-20 12:34:33)

Ziggy's Geschichte fand ich eigentlich ganz in Ordnung, doch seine Figur ist masslos überzeichnet und geht mehr als nur einmal fürchterlich auf die Nerven.

Ich stimme zu, dafür ist die Abrechnung mit Method Man und der ganzen Auto-Geschichte umso amüsanter wenn einem Ziggy's Charakter nervt. 😄

yan

Die zweite Staffel von The Wire ist nicht mehr ganz so fesselnd wie die erste. Trotzdem wird immer noch unglaublich viel geboten und Spannung ist auch genügend vorhanden. Die Bösewichte sind nicht mehr ganz so zugänglich wie bei Season 1. Die Arbeit der Cops und auch der Unterhaltungsfaktor dieser Szenen steht der ersten Staffel in nichts nach.

Ziggy's Geschichte fand ich eigentlich ganz in Ordnung, doch seine Figur ist masslos überzeichnet und geht mehr als nur einmal fürchterlich auf die Nerven.

Ansonsten immer noch das Mass der Dinge in Sachen vielschichtiger Krimi-Serien. (jedenfalls, soweit ich das beurteilen kann)

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen