The Return - Vozvrashchenie (2003)

The Return - Vozvrashchenie (2003)

Die Rückkehr

Andrej und Ivan leben zwölf Jahre vaterlos bei Mutter und Oma in Russland. Eines Tages kehrt der verschollen geglaubte Papa zurück. Während eines Angelausfluges versucht der Vater, seine verloren gegangene Autorität zurückzuholen - und greift dabei auf grobe Mittel zurück.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
105 Minuten
Produktion
2003
Kinostart
, , - Verleiher: Frenetic
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Mit Papa unterwegs

Andrej und Ivan leben zwölf Jahre vaterlos bei Mutter und Oma in Russland. Eines Tages kehrt der verschollen geglaubte Papa zurück. Während eines Angelausfluges versucht der Vater, seine verloren gegangene Autorität zurückzuholen - und greift dabei auf grobe Mittel zurück.

Sind dies die besten Filme des 21. Jahrhunderts?

Nicht nur wir mögen Listen, sondern auch die BBC. Sie liess 177 Filmkriker über die besten Filme des neuen Jahrtausends abstimmen. Auf Platz eins landete "Mulholland Drive" von David Lynch.

Kommentare Total: 5

Moviekritiker

Also ich nehme an, dass es ein Kombi Lada war, wäre der gängigste Wagen für Russland.
Ich find es aber wirklich schade, dass manche Filme hier so zerissen werden und überhaupt keine Aufmerksamkeit bekommen. Ich bemängel schon ab und zu den Zustand von rm, wenn er manche Filme sieht. Ich meine freie Meinungsäusserung und so schön und gut. Aber manchmal hab ich das Gefühl das rm mit schlechter Laune und total falschen Vorstellungen sich manche Filme ansieht und kommentiert. Sicher zeigt dieser Film das übliche Ost-Nordeuropa Klischee von wegen alles leer Einöde, Stille karg trostlos und ungesprächige Personen. Wenn man aber von dort kommt wie ich und die Natur dort kennt, die total anders zur Schweizerischen Flora und Fauna ist, wird man bemerken, dass es auch tatsächlich eine der Facetten dort ist, die es so gibt. Und hier im Westen habe ich bis jetzt so etwas eher seltener gefunden. In Russland und Skandinavien ist es sicher noch um einiges stärker, als ich es kenne. Sicher man kann es lieben oder verabscheuen und nichts damit anfangen. Aber ab und zu finde ich diese Stille einfach schön und sehne mich danach. Es ist vielleicht die Parallele zur schweizer Alphütten Idylle. Die ist wahrscheinlich auch in der heutigen Zeit verpönt und langweilig. Das ist es aber was es ausmacht. Dieser Film kommt mir dadurch real vor und nachvollziehbar. Eine kleinere unbekannt Perle im Meer von Massenfilmen. Und im Zeitalter von Meet the Spartans sehen ich mich umso mehr nach solchen Filmen. Deswegen sollte sich niemand von rm's Kritik verschrecken lassen und den Film mal selber sehen. Der Film ist ein einziges Geheimnis und man sieht je nachdem am Ende ob man es lüften kann oder nicht. Ein Film übers Erwachsenwerden, die Realität die manchmal so vorkommt. Und er ist sicher in nichts nachstehend zu There will be Blood, der heiss favorisierte Film bei Kritikern. Wenn man den Film toll findet, kann man gegen Vozvrashcheniye nichts haben, ausser man ist schon schlecht gelaunt in den Film gegangen als er noch im Kino lief.

papp

ok,ok aber wie hiess der denn nochmal?war so ne art roadmovie so gegen ende wurde der vater durch ne freundin ersetzt?

rm

Zitat papp (20040713235311)

ist das zufällig der film (arte vor nem halben jahr)der in nem saufgelage
am schwarzen meer endet?

Nein. --> http://www.ocean-films.com/leretour/

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen