The Texas Chainsaw Massacre (2003)

The Texas Chainsaw Massacre (2003)

Sommer 1973: Fünf junge Leute sind in einem Dodge-Bus unterwegs nach Dallas, um ein Lynyrd Skynyrd-Konzert zu besuchen. Die Stimmung im Bus ist ausgelassen. Plötzlich erscheint aber wie aus dem Nichts eine Frau auf der Landstrasse und wird beinahe von dem Bus überfahren. Sie scheint verwirrt zu sein, redet unverständlich und von Todesangst gezeichnet vor sich hin. Widerwillig lässt sie sich von der Gruppe mitnehmen, doch als die Fahrt sie scheinbar an den Ort des erlebten Horrors zurückbringt, dreht sie völlig durch und erschiesst sich.

Auf der Suche nach Hilfe stösst die junge Clique in einer kleinen, abgelegenen Stadt auf deren äusserst seltsamen Einwohner: Die Tankstellenwirtin, der Sheriff und der alte Mann im Rollstuhl scheinen alle etwas Schreckliches zu verbergen.

Unter mysteriösen Umständen verschwindet bald schon der erste der Gruppe. Die anderen machen sich fieberhaft auf die Suche nach ihm, ahnungslos, wer oder was Schreckliches auf sie wartet.
Und dann ertönt auch schon das Geräusch einer Kettensäge... [pv/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
98 Minuten
Produktion
2003
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Deutsch, 02:22

Alle Trailer und Videos ansehen

"Full Metal Jacket"-Sergeant R. Lee Ermey ist tot

Er war der hassenswerte Drill Instructor in Stanley Kubricks berühmten Antikriegsfilm. Nun ist der amerikanische Schauspieler R. Lee Ermey im Alter von 74 Jahren verstorben.

"Leatherface" wütet im ersten NSFW-Trailer zum "Texas Chain Saw Massacre"-Prequel

Ihr wolltet schon immer wissen, wie "Leatherface" zu dem Mann wurde, der Teenies mit einer Kettensäge jagt? Die Regisseure des französischen Horror-Schockers "Inside" geben in Kürze die Antwort.

Nochmals von vorne: "Friday the 13th" erhält einen Reboot

Nur fünf Jahre nach dem Reboot der Horrorreihe um Machetenschwinger Jason Voorhees soll nochmals von vorne begonnen werden. Produziert wird der Streifen wieder von Michael Bay.

"It's still alive": Das Remake zu "The Birds" hat einen Regisseur

Fast sieben Jahre ist es her, dass wir das letzte Mal was vom Remake des Hitchcock-Klassikers gehört haben. Nun geht aber (leider) wieder was. Der Holländer Diederik Van Rooijen wird Regie führen.

Conan ist gecastet

Nach langer Irrfahrt haben sie den Darsteller des Barbaren gefunden und es kann losgehen.

Kutcher macht sich selber Konkurrenz

Ashton Kutcher übernimmt grad mit 2 Filmen die Toppositionen der US-Kinocharts.

Kommentare Total: 47

mülltonne

Michael Bay kann auch anders, wie er als Produzent beweist. Das Remake von Tobe Hoopers öfters mal zensierten und verbotenen "Blutgericht in Texas" kann trotz seines Hochglanzlooks vollends überzeugen. Marcus Nispel kreierte einen sehr spannenden Horrorfilm, der den Terror der OV aufgreift und mit einigen brutalen Goreeffekten verbindet.😄

pb

typischer 08/15 horror ohne kopf und ohne seele, einfach nichts besonderes. typisch hochgestylter remakekram.

[Editiert von pb am 2007-10-27 22:19:38]

Chemic

Zitat CodyMaverick (2007-10-12 11:47:59)

Gehtz dir noch gut? Was hab ich denn falsches gesagt? Der Typ im Rollstuhl war mein Liebling im Original. Er war für die Spannung sehr effektiv. Er ist der erste, dem man helfen will, aber nicht kann. Und beleidigen kannst du jemand anderen.

Ja sry dachte zuerst du meinst den Alten vom Leatherface. Aber mal was anderes, bewerte doch die Filme denen du deine mehr oder wenigen geistreichen Beiträge hinzufügst. 😉

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen