Looney Tunes: Back in Action (2003)

Looney Tunes: Back in Action (2003)

Jaja, das Leben als Showstar ist geprägt von Rückschlägen und Schmerzen. Das muss auch Daffy Duck immer wieder erkennen, wenn er mal wieder die zweite Geige für Bugs Bunny spielen muss und ihm auf die Rübe gegeben wird, in den Kopf geschossen oder mal wieder ein Amboss auf ihn niederfällt. Doch jetzt ists genug!

Daffy kündigt! Respektive, er wird von Kate (Jenna Elfman) gefeuert. Nun stellt sich aber das Problem, wer denn nun jetzt an der Seite von Bugs Bunny die Demütigungen über sich ergehen lassen soll... Tja, da gibts halt doch keinen besseren als Daffy Duck und der muss jetzt doch wieder her. Auf geheiss der Warner-Brothers...

Doch die Ente hat sich mit dem ebenfalls gefeuerten Stuntman DJ Drake (Brendan Fraser) bereits auf eine Suche gemacht, die die Welt verändern könnte. Drakes Vater Damian (Timothy Dalton) hat sie auf die Spur des "Blue Monkey" gebracht - einem Diamanten, der so einiges zu bieten hat. Bugs, Daffy, DJ und Kate begeben sich auf die abenteuerlichste Reise ihres Lebens.

Ihre Gegner sind nicht von schlechten Eltern. Denn unter dem Kommando des ACME-Bosses Mr. Chairman (Steve Martin), steht eine Garde von Agenten bereit, das Vorhaben der Gegner zu verhindern. Sei es While E. Coyote in der Wüste, the Tazmanian Devil im Dschungel, Yosemite Sam in Las Vegas oder Marvin, the Martian im All. Überall lauern Gefahren und die Suche wird immer schwieriger...

Also, Gut gegen Böse. Schlau gegen nicht ganz so schlau. Niedlich gegen Freakig. Wer holt sich den Diamanten? [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
91 Minuten
Produktion
, 2003
Kinostart
, , - Verleiher: Warner Bros.
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 2 Deutsch, 01:25

Alle Trailer und Videos ansehen

Fo ein Unfinn!

Erster Trailer zu «Space Jam: A New Legacy»

«Welcome back to the Jam!» Im Juli kriegen wir das Sequel zu «Space Jam» zu sehen. Darin erwartet uns erneut viele verrückte Looney-Tunes-Action. Statt Michael Jordan dribbelt nun LeBron James mit.

Die "Looney Tunes" kehren zurück

Bugs Bunny, Daffy Duck und Co. kehren wieder auf die Leinwand zurück. Ein neuer Live-Action-Film im Stile von "Space Jam" und "Back in Action" ist geplant. Jenny Slate schreibt das Drehbuch.

Looney Tunes sind zurück!

Die "Looney Tunes" sind als Vofilme kommender und aktueller Familienfilme in Kino zu sehen

Marvin the Martian im Kino?

Der erste der Looney Tunes, der einen eigenen Film bekommt, ist ein Ausserirdischer.

Kommentare Total: 19

El Chupanebrey

Ein richtig lustiger Film, den man sicher mehrmals sehen muss, um alle Gags mitzukriegen. Schon die Szene in der Kantine: da reiht sich die ganze WarnerBros.-Geschichte aneinander!

P.B.

Ich muss zugeben, bei solchen Filmen interessiert mich die technische Umsetzung (Visual FX) eigentlich immer mehr als die Story. Trotzdem war ich eigentlich überrascht das man mit der Story leben konnte. Zwar ist sie kein Knüller aber unterhaltsam alleweil. Halt ein typisches Looney Tunes Abenteuer. Es war schön wie bis zum Schluss doch noch alle berühmten Charaktere aus der bekannten Zeichentricksendung zu sehen waren (Sogar der Frosch welcher "Hello my Baby!" singt *g*)

Im Grossen und Ganzen hat der Film einen tollen Unterhaltungswert und mehr nicht. Aber mehr muss ja auch nicht sein, oder?

Have a good Day
Pascal

muri

Zitat pb (20040405142857)
Zitat rm (20040405141816)

(Brendan Fraser hätte ganz sicher mehr auf dem Kasten als sich in halbgarenen Komödien oder mittelmässigen Abenteuergeschichten zu versuchen Ebe nid. Der Mann ist und bleibt eine Dumpfbacke. 😇 Achtung! Indirekte Beleidigung 😇 Sogar in ernsten Filmen wie Gods and Monsters ist er nur die muskulöse Dumpfbacke. 😇 Schon wieder solch böse Worte. 😇

Böser du 😉, klar gegen Ian McKellen hat er schlicht keinen Stich in Gods and Monsters. Aber er spielt sicher nid schlecht...

Aber wie ist Jenna Elfman, pb?

Jaja, das willste wissen, hä?
Hübsch, rm, sehr hübsch die Beine und so. Ach so, du meintest ihre leistung als schauspielerin... hach das weiss ich gar nicht mehr. 😇

im gegensatz zum weiblichen tazmanischen Teufel, schmiert sie ab...

Joan Cusack als "Mother" fand ich aber witzig... Auch wenn die ganze Szene dort eher erbärmlich war... Aber wenigstens war Marvin anwesend....

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen