The Job (2003)

The Job (2003)

The Job - ...den Finger am Abzug

Töten ist für CJ March (Daryl Hannah) ein Beruf wie jeder andere. Als Auftragskillerin erledigt sie ihre Opfer kalt, zielstrebig und gewissenhaft. Doch auch ihre Rechnungen gehen nicht immer auf. Als ihrem Auftraggeber Vernon (Alex Rocco) Drogen im Wert einer halben Million Dollar gestohlen werden, soll sie diese wiederbeschaffen und die Diebe umbringen. Doch ihr Opfer, Kleindealer Troy Riverside (Brad Renfro), der für die Drogen selbst seinen Geschäftspartner umgelegt hat, hat eine hochschwangere Frau (Dominic Swain). CJ schafft es nicht die beiden zu töten, denn plötzlich überkommen sie ungewohnte Skrupel. Es zeigt sich, dass die eiskalte Lady ebenfalls Gefühle hat und wer weiss was dahinter steckt?

Damit fangen für CJ natürlich die Schwierigkeiten an, denn im Killergeschäft kann niemand einfach versagen oder aussteigen. Unerwartet bekommt sie Unterstützung in ihrer schwierigen Lage von dem ehemaligen Pfarrer Rick (Rick Mabius), der sich von ihrem harten Kern nicht abweisen lässt und unermüdlich den Kontakt zu ihr sucht. Der Film endet in einem Showdown, in dem CJ beweisen muss, dass sie fähig ist den Job zu erledigen. [boxi/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
83 Minuten
Produktion
2003
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Kommentare Total: 3

papp

in short cuts war sie ausgezeichnet...

rsi68

Selten so einen schlechte Film gesehen. Die Story tönt eigentlich vielversprechend. Doch die Umsetzung ist zu dünn, der Film dreht sich immer um dieselben Szenen und bleibt langweilig. Und Daryl Hannah ist halt auch nicht gerade eine Characterdarstellerin...

boxi

DVD-Review: Eine harte Frau wird weich

Kommentar schreiben