Final Destination 2 (2003)

Final Destination 2 (2003)

Ein Jahr ist vergangen seit dem Flugzeugabsturz und somit dem ersten Teil von Final Destination. Damals flog eine Schulklasse nach Paris, doch vor dem Start hatte einer der Schüler eine Vision. Er sah wie das Flugzeug kurz nach dem Abheben explodiert. Panikartig verliessen er und ein paar seiner Kollegen das Flugzeug und erlebten wenige Augenblicke später wie die Vision zur Realität wurde.

Doch das Unfassbare geschah nur einen Monat danach. Alle Schüler die im letzten Moment das Flugzeug verliessen, starben bei mysteriösen Unfällen - nur eine Schülerin überlebte und weilt seitdem in einer Heilanstalt.

Auch Kimberly Corman (A.J. Cook) wird wieder an dieses Ereignis erinnert, da alle Fernsehstationen über den Jahrestag berichten, doch ihre Gedanken sind an einem anderen Ort. Mit ihrer besten Freundin und zwei Kollegen geht es nämlich in die Ferien und sie bekommt dafür den Wagen von ihrem Vater. Doch schon an der Highway-Einfahrt hat Kimberly eine schreckliche Vision. Sie sieht, dass ein LKW wegen einer defekten Bindung seine Baumstammladung verliert und deshalb einen grossen Verkehrsunfall auslöst. Dabei sterben nicht nur sie sondern auch viele andere Verkehrsteilnehmer

Als ihr bewusst wird was sie gerade gesehen hat, ergreift sie die Initiative und blockiert die Einfahrt. Nach langem Gehupe und Gefluche der anderen Verkehrsteilnehmer, die deshalb nicht weiterfahren können, fährt ein mit Baumstämmen beladener LKW vorbei, der wenige Meter später seine Ladung verliert und eine Massenkarambolage auslöst bei der viele Menschen sterben...

Kimberly hat zwölf anderen Menschen das Leben gerettet und somit den Plan vom Tod durcheinander gebracht. Jetzt ist er hinter jedem einzeln her und will den Fehler korrigieren. Doch die meisten geben nicht auf und kämpfen gemeinsam gegen die Absicht vom Tod an. So holen sie nicht nur Clear Rivers (Ali Larter) aus der Gummizelle heraus sondern versuchen auch den Sensemann zu überlisten... [sj/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
90 Minuten
Produktion
, 2003
Kinostart
,
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer Englisch, 01:30

Kommentare Total: 26

CodyMaverick

die übliche Fortsetzung:

- Gleiche Story
- mindestens eine Figur aus dem ersten Teil
- mehr Tote
- bessere Morde

Gottseidank macht das Filmen wie Final Destination gar nichts. Netter Film. Perfekt für einen netten Filmeabend.

Ghost_Dog

omfg, wie geil der crash am anfang ist! einfach erste sahne. der rest ist dann zwar auch nicht übel, aber es fehlt der thrill vom ersten teil und die sprüche und die bitchy hoes des dritten teils ;) spassige sache.

tzimisce

hab ich mir das nur eingebildet, oder hat der gute pro7 deutlich mehr rot gezeicht als üblich ??
sollten sie etwa begriffen haben, dass ein film wie dieser NUR SO überhaupt "sinn" macht...
das kann doch gar nicht sein 😊

ansonsten fand ich ihn deutlich schlechter als teil 1 (und der war ja auch kein "meisterwerk").

Spoiler zum Lesen Text markieren

das timing der abgänge ist m.e. schlecht (z.t.unmittelbar hintereinander) und das ende ist ... naja... bäääh. dazu kommt halt der "alles schon mal dagewesen"-faktor, unter dem eine solche fortsetzung fast zwangsläufig leidet...

[Editiert von tzimisce am 2006-04-18 20:32:02]

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen