Elf (2003)

Elf (2003)

Buddy - Der Weihnachtself

An einem Weihnachtsabend vor vielen, vielen Jahren krabbelt ein kleiner, schnuckliger Junge im Waisenhaus fein säuberlich und unentdeckt in den Geschenkesack vom Weihnachtsmann persönlich - so gelangte er als blinder Passagier in Santas Werkstatt am Norpol *zitter-klapper-kalt*. Dort wächst er bei einem Pflegevater-Elf auf und wird als "ebenbürtiger" Elf erzogen... bis er - Buddy (Will Ferrell) -irgendwann zu einem dreimal so grossen (wie seine Adoptiveltern) Nicht-Elfen heranwächst. Und da liegt auch eines der Probleme: Alle sehen ein, dass Buddy in der Elfenwelt immer ein Aussenseiter bleiben wird; deshalb muss er sich auf die abenteuerliche Reise machen, seine wahren Wurzeln - seine Familie - zu entdecken.

Als die Weihnachtszeit - die Elfen haben viele Geschenke zu produzieren - naht, beginnt Buddy seine Elternsuche mit einem Trip to New York. Dort entdeckt er eine ihm vollkommen unbekannte Welt. Er begreift sehr schnell, dass das Leben in einer solchen Metropole nicht nur aus Süssigkeiten und Schlittschuhlaufen besteht, und er auch in New York ebenso ein Aussenseiter wie am Norpol ist.

Und wirklich: Buddy findet seinen wirklichen Vater, den dauergestressten Kinderbuchverleger Walter Dobbs (James Caan), der auf Santas Liste der "unartigen Buben" steht *urx!*. Walter will Buddys fantastischer Geschichte nicht wirklich Glauben schenken - denn im Grunde geht's ihm nur um positive Bilanzen.

Buddy lernt auch seine neue (Stief-)Mutter (Mary Steenburger) und seinen zehnjährigen Halbbruder Michael (Daniel Tay) kennen. Letzterer glaubt jedoch weder an Elfen noch an den Weihnachtsmann; und sowieso scheinen alle New Yorker vergessen zu haben, welche Bedeutung Weihnachten zukommen sollte.

Die Festtage stehen also vor der Tür und Buddy erkennt, wozu ihn das Schicksal ausersehen hat: Er muss nicht nur seine Familie überzeugen, sondern allen New Yorkern - der ganzen Welt (!) - die frohe Botschaften vom Weihnachtsfest überbringen. [nd/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
97 Minuten
Produktion
, 2003
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Mel Gibson wird zum Samichlaus

Nope, wir haben nicht den 1. April. Der Oscarpreisträger wird in "Fatman" den Nikolaus spielen, dem jedoch jede Menge Ungemach droht: Das Geschäft läuft mies und ein Auftragskiller ist hinter ihm her.

Tubed: Honest Trailers - "Elf"

Honest Trailer

Die Screen Junkies haben sich den überaus schrägen Weihnachtsfilm mit Will Ferrell vorgenommen. Aber richtig weh tun wollten sie dem herzigen Streifen dann aber doch nicht.

Kommentare Total: 7

bapman

Hat Will Ferrell bei Dodgeball mitgespielt? Zum Film. Er war zwar funny, aber konnte irgendwie nicht überzeugen, da die Gefühle, die muri beschrieben hat, nicht vollumfänglich bei mir auslösen konnten. Aber es kommt schon Weihnachtsstimmung auf, und der Film is geeignet für Jung und Alt. Schade dass er nicht bei uns in die Kinos kam, den verdient hätte er es schon, allein wegen der Harmonie zwischen Will Ferrel und James Caan.

muri

Filmkritik: Freuet euch, s'Elflein kommt bald!

pv

In Deutschland ab 11.12., also übermorgen. Ein schweizer Release hab ich komischerweise nicht gefunden, läuft der etwa gar nicht an bei uns?

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen