Cold Mountain (2003)

Cold Mountain (2003)

Unterwegs nach Cold Mountain

Inman (Jude Law) zieht es wie viele junge Männer des Dörfchens Cold Mountain in den amerikanischen Bürgerkrieg. Nach zahllosen Schlachten flüchtet er schwer verletzt und im Wissen all seine Freunde im Krieg verloren zu haben aus einem Lazarett und macht sich auf einen beschwerlichen Heimweg zu seiner Geliebten Ada (Nicole Kidman). Auf seiner Flucht muss er als Deserteur vor seinen eigenen Leuten um sein Leben fürchten und trifft in einer wahren Odysse auf Freund und Feind.

Ada hat selber mit den Widrigkeiten des Kriegslebens zu Hause zu kämpfen. Ihr Vater (Donald Sutherland) verstarb kurz nach Inmans Eintritt in die Rebellenarmee und hinterliess ihr die Farm, die sie alleine nicht zu bewirtschaften versteht. Ausserdem muss sie dem Liebesbuhlen des einstigen Dorfkönigs Teague (Ray Winston), seines Zeichens Befehlshaber der Bürgerwehr, widerstehen, dessen Interesse in erster Linie Adas Landbesitz gilt. Mit Hilfe der burschikosen Ruby (Renée Zellweger) gelingt es ihr zwar die Farm wieder auf Vordermann zu bringen, doch der Krieg scheint auch Cold Mountain einzuholen, Teagues Meute macht Jagd auf Deserteure. [pb/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
154 Minuten
Produktion
, , , 2003
Kinostart
, , - Verleiher: Disney
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 1 Englisch, 02:34

Alle Trailer und Videos ansehen

Oscars 2020: Wo du die nominierten Filme schauen/streamen/kaufen kannst

Oscars 2020

Nach der Bekanntgabe der Oscar-Nominationen bleiben den Film-Fans nun etwas weniger als 30 Tage, sich alle Filme noch vor der Verleihung reinzuziehen. Wir helfen euch dabei.

Anthony Minghella gestorben

Regisseur Anthony Minghella stirbt 54jährige nach einer Operation.

Kommentare Total: 37

()=()

Ich verstehe hier diese Lobeshymmen überhaupt nicht. Der Film ist weder spannend noch unterhaltsam. Cold Mountain ist übelst kitschig. Erinnert mich fast an Titanic. Dazu ist alles so klischiert, was hier völlig auf die Spannungsbremse drückt. Einer der wohl überbewertesten Filme die ich kenne. Immerhin sind die Landschaften schön und die Schauspieler akzeptabel.

[Editiert von ()=() am 2009-01-25 14:21:59]

pb

ich musste natürlich auch nochmals reinschauen... und synchronisiert ist der film nochmals schlechter. schon ein grausames machwerk, das ding.😴

Ghost_Dog

Zitat pb (2004-01-26 15:17:00)

Cold Mountain oder: Reiselust mal ganz ausführlich

Willst du einen erschütternden Film über den amerikanischen Bürgerkrieg sehen? Oder ein packendes Liebesdrama? Einen aufwühlenden Überlebenskampf? Oder vielleicht alles zugleich? Dann geh dir bloss nicht Cold Mountain ansehen. Obwohl Anthony Minghellas Film Elemente aus all diesen Ingredienzen enthält, wird der Film kaum einer davon auch nur annähernd gerecht. Im Gegenteil: Cold Mountain ist ein überlanger, ächzend langweiliger, überspielter und hilflos pathetischer Schinken, bei dem man nach einem ersten Blick auf die Uhr verzweifelt feststellt, dass erst 30 Minuten um sind und das Ding noch zwei Stunden andauern wird.

wie recht du hast, zudem stimmt die chemie zwischen den beiden sowas von überhaupt gar nicht! der film kann sich nicht entscheiden, was er sein will, und für nen ordentlichen bürgerkriegsfilm ist er schlichtweg viel zu langweilig.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen