The Hours (2002)

The Hours (2002)

The Hours - Von Ewigkeit zu Ewigkeit

Drei Frauen, drei Geschichten: Die britische Schriftstellerin Virginia Woolf plant ihren Selbstmord und steigt deshalb in einen Fluss, eine Hausfrau in Los Angeles ist gelangweilt ab ihrem Ehealltag und eine Lektorin hat Probleme mit ihrem AIDS-kranken, lebensmüden ehemaligen Lebensgefährten.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
114 Minuten
Produktion
, 2002
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Barbarians!

Drei Frauen, drei Geschichten: Die britische Schriftstellerin Virginia Woolf plant ihren Selbstmord und steigt deshalb in einen Fluss, eine Hausfrau in Los Angeles ist gelangweilt ab ihrem Ehealltag und eine Lektorin hat Probleme mit ihrem AIDS-kranken, lebensmüden ehemaligen Lebensgefährten.

2 DVD's für viele Stunden...

Drei Frauen, drei Geschichten: Die britische Schriftstellerin Virginia Woolf plant ihren Selbstmord und steigt deshalb in einen Fluss, eine Hausfrau in Los Angeles ist gelangweilt ab ihrem Ehealltag und eine Lektorin hat Probleme mit ihrem AIDS-kranken, lebensmüden ehemaligen Lebensgefährten.

"Maleficent" - das erste Bild

"Sleeping Beauty" ist ein Film, den jeder kennt. Doch wie war das damals wirklich? Wie sieht die Geschichte aus der Sicht der bösen Hexe aus? Angelina Jolie wird uns das 2014 vortragen.

Kommentare Total: 15

andycolette

Mega Meisterwerk in allen Faktoren sensationell !!!!!

fearing is believing

Überraschend guter Film. Hat mich nie richtig angemacht, bis ich ihn endlich doch geschaut habe. Die Schauspieler sidn allesamt alle sehr gut und auf sehr hohem Niveau, die Musik ist sehr schön und passend und die Poesie des Films its tiefgründig und echt. Der Film regt sehr zum Nachdenken an und ist eine der besseren Buchverfilmungen.

lafrecciablu

es ist eben hilfreich, wenn man den roman von woolf "mrs. dalloway" gelesen hat. dort passiert auch nicht viel und doch kann an einem tage sich das ganze leben widerspiegeln. und wie im buch oder im film oder im wirklichen leben geht es um existenzielle fragen, doch auf diese gibt es keine antworten. die muss jeder selber finden oder danach suchen. in diesem sinne ist der film sehr philosophisch.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen