Infernal Affairs - Mou gaan dou (2002)

Infernal Affairs - Mou gaan dou (2002)

Infernal Affairs - Die achte Hölle

Lau (Andy Lau) ist ein Polizist in der Abteilung "Organisiertes Verbrechen" der Hong Konger Polizei. Dank seines scharfen Verstandes und seines Ehrgeizes führt seine Karriere steil nach oben, seine Vorgesetzten sehen grosses Potential in dem jungen Ermittler. Was allerdings niemand ahnt, ist, dass Laus wahre Loyalität Sam (Eric Tsang), dem Oberhaupt einer mächtigen Triade gilt, denn es war Sam, der Lau vor bald 10 Jahren auf die Polizeischule schickte mit dem Auftrag, sich in eine einflussreiche Position zu bringen.

Yan (Tony Leung) arbeitet schon mehrere Jahre für Sams Triade und hat sich zu dessen rechter Hand hochgearbeitet. Es gibt keinen in der Organisation, dem Sam mehr vertrauen würde. Nur Yans Führungsoffizier Wong (Anthony Wong) weiss, dass Yan seit fast 10 Jahren als verdeckter Ermittler arbeitet, dessen Ziel es war, genau in diese Position zu gelangen.

Als bei einem Polizei-Einsatz gegen Sams Organisation beide Gruppen feststellen, dass der Gegner offensichtlich direkt über das Geschehen vor Ort informiert ist und darauf unmittelbar reagiert, merken beide, Polizei und Triade, dass sie ebenfalls unterwandert sind. Lau und Yan werden von ihren jeweiligen Bossen auf den Maulwurf in ihrer Organisation angesetzt, versuchen aber natürlich aus dieser Position sich selbst zu schützen und den jeweiligen Gegenspieler zu enttarnen. [gargamel]

Regie
,
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
97 Minuten
Produktion
2002
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

20 Jahre OutNow: Das war das Kinojahr 2006

20 Jahre OutNow

Daniel Craig ging in sein erstes Bond-Abenteuer, Captain Jack Sparrow segelte zum zweiten Mal hinaus und Sid, Manni und Diego verkauften in der Schweiz über 1 Millionen Tickets.

20 Jahre OutNow: Das war das Kinojahr 2002

20 Jahre OutNow

Die Franchises übernehmen die Charts. Zudem starten «Ice Age», «Ocean's» und «Spider-Man», während Pierce Brosnan zum letzten Mal mit der zweifachen Erwähnung des Nachnamens seine Figur vorstellt.

Black Widow, Thor, Doctor Strange und Blade: Marvel stellt seine Phase 4 vor

San Diego Comic-Con 2019

Marvel Studios war am Samstagabend der unbestrittene König der San Diego Comic-Con. Kevin Feige und seine Leute kündigten während ihrem Panel ganz viele spannende neue Projekte an.

Erster epischer Trailer zu "The Great Wall" mit Matt Damon

Leinwand-Virtuose Yimou Zhang ("Hero", "House of Flying Daggers") hat bei seinem neusten Film mit der grossen Kelle angerührt. Ein Fantasy-Epos, das während des Baus der Chinesischen Mauer spielt.

Produziert von Martin Scorsese: Erster Trailer zum Gangsterthriller "Revenge of the Green Dragons"

Die Geschichte von zwei Immigrantenbrüdern, die in den Achtzigern einer Chinatown-Gang beitreten und wegen ihres schnellen Aufstiegs schnell auch mal mit Cops zu tun bekommen.

Kommentare Total: 6

rm

Der Trailer zum US-Remake von Martin Scorsese. The Departed

Ist Jack Nicholson nicht langsam zu alt für sowas? Ich meine jetzt nicht die allererste Zusammenarbeit mit Marty, sondern für die Rolle des Obergangsters. Auch die Musik ist seltsam unpassend. Oder fehlt mir einfach das übliche Bruckheimer-Gedöns? Was meint ihr?

rm

Wer sich das Teil auf Grossleinwand ansehen möchte, kriegt diesen Monat die einmalige Chance im Xenix in Zürich. Und gleich noch die Teile 2 und 3 dazu. 😊

Infernal Affairs 1
> Fr 07.01 / Sa 08.01 > 23:30 h | So 09.01 > 14:30 h | Fr 28.01 > 23:30 h
Infernal Affairs 2
> Fr 14.01 / Sa 15.01 > 23:30 h | So 16.01 > 14:30 h | Sa 29.01 > 23:30 h
Infernal Affairs 3
> Fr 21.01 / Sa 22.01 > 23:30 h | So 23.01 / So 30.01 > 14:30 h

http://www.networking.ch/clients/xenix/new_web/d/zyklus.php?zyklusID=51

gargamel

Zitat Chemic (20041028215953)

Sehr guter Film.

Sehr gute Geschichte und tolle Schauspieler. tony leung ist für mich sowieso einer besten asiatischen Schauspielern.
Allerdings auch ein sehr ruhiger Film, der ohne viel Blutvergiessen auskommt für asiatische Verhältnisse.

das hat mir gerade sehr gefallen: lange zeit hat man das gefühl, dass das katz und maus spiel zwischen polizei und triade ziemlich harmlos ist (in einem vergleichbaren hollywoodstreifen hätt's schon lange tote und verletzte gegeben). und wenn man dann so schön eingelullt ist, explodiert die gewalt so unerwartet, dass zumindest ich ziemlich konsterniert war...

Spoiler zum Lesen Text markieren

der für mich sehr unerwartete tod von inspektor wong

und dann geht's ja doch ziemlich zur sache... zugegeben: ohne viele explosionen und kampfchoreographien, aber harmlos ist das alles nicht...

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen