Equilibrium (2002)

Equilibrium (2002)

Nach einem langen und zerstörerischen 3. Weltkrieg wissen die ranghohen Politiker, dass die Erde einen 4. Weltkrieg nicht überstehen würde. Da der Auslöser jedes Krieges auf emotionelle Handlungen von Menschen zurückzuführen ist, beschliesst man in Zukunft völlig gefühlsfrei zu leben. Dazu werden alle Bücher, Bilder, Lieder, Filme und sonstige Kulturgüter zerstört und jeder Bewohner muss sich regelmässig eine Flüssigkeit namens "Librium" injektieren um Gefühlsimmun zu bleiben.

Wie Roboter bewegen sich die Bewohner durch die tristen Strassen, gehen ihren Arbeiten nach und hören sich die monotonen Nachrichten des "Vaters" an. Doch nicht alle halten sich an die Regel: Viele Untergrund-Gruppen haben das "Librium" abgesetzt und leben in den Kanalisationen mit ein paar wenigen Büchern und Schallplatten. Doch sie sind nie in Sicherheit! Denn eine Polizeieinheit, mit dem Auftrag alle "System-Verweigerer" aufzuspüren und zu eliminieren, ist ihnen auf den Fersen.

John Preston (Christian Bale) gehört zur angesehenen und erfolgreichen Elite-Gruppe dieser Polizeieinheit und bildet somit den Kopf der Ordnungshüter. Er hat die Fähigkeit Gefühle seines Gegenübers wahrzunehmen und illegale Gegenstände aufzuspüren.

Eines Tages zerbricht, durch ein Missgeschick, John's letzte "Librium"-Ampulle auf dem Boden. Als er am nächsten Morgen aufwacht, wird er von etwas gelben geblendet, er geht zum Fenster und spürt durch das Glas die Sonne - John fühlt das erste Mal in seinem Leben. Und obwohl er weiss, dass er etwas streng verbotenes macht kann er sich von diesen Emotionen nicht mehr trennen und versucht mit diesem Geheimnis zu leben. Doch seine Arbeitskollegen haben schon einen schweren Verdacht... [sj/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
107 Minuten
Produktion
2002
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

What a Feeling

"Point Break" kriegt (auch) ein Remake

Recycling ist in: Nach "Flatliners" soll nun auch der Actionfilm von Oscarpreisträgerin Kathryn Bigelow neu aufgelegt werden. Das Drehbuch wird "Equilibrium"-Macher Kurt Wimmer schreiben.

"Salt" bekommt eine Fortsetzung

Angelina Jolie darf nochmals in die Haut von Agentin Evelyn Salt schlüpfen. Drehbuchautor Kurt Wimmer, der auch schon zu Teil 1 die Schreibarbeit geleistet hat, werkelt an einem neuen Drehbuch.

Bryan Cranston als Bösewicht in "Total Recall"

Das Remake des Arnold-Schwarzenegger-Films nimmt langsam Formen an: Der Star aus der US-Serie "Breaking Bad" mimt den Bösewicht Vilos Cohaagen. Zusätzlich wurde die Storyline noch bekanntgegeben.

Anfang und Ende von Verhoeven-Remakes

Robocop wird gecancelt, Total Recall soll produziert werden - Regie: Len Wiseman

Kommentare Total: 67

jon

Ein Remake von Fahrenheit 451 (1966) mit dem Look von Matrix, nur mit schlechterer Story und Effekten. Was sich jetzt gar negativ anhört, ist dennoch ein cooler Science Fiction Film. Nicht mehr, nicht weniger. Immerhin ist Christian Bale hervorragend besetzt. 😊

gargamel

Zitat Nefas (2006-05-06 21:15:51)

"Fliegen wie ein Schmetterling und stechen wie eine Biene" (von Mohammed Ali) trifft wahrlich absolut auf das Gun-Kata zu. !!!!

naja, mir kam dabei eher "rumhampeln wie ein epileptischer nurejew und hollywood"logik" sei dank trotzdem irgendwie immer treffen und nie getroffen werden" in den sinn... 😄

Nefas

Richtig so ! ;)

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen