Chicago (2002)

Bisher liefs für die (noch) unbekannte Sängerin und Tänzerin Roxie Hart (Reneé Zellweger) nicht wie gewünscht, für grosse Auftritte hats noch nicht gereicht. Dies soll sich nun Dank Manager Fred Casley (Dominic West) ändern. Als ihr jedoch bewusst wird dass er sie nur für Sex benutzt, erschiesst sie in ihrem Ärger Casley. Da helfen auch alle falschen Alibis ihres Ehemannes Amos (John C. Reilly) nichts - sie muss in Untersuchungshaft.

Dort trifft sie auf ihr Idlo, Velma Kelly (Catherine Zeta-Jones). Diese sitzt ihrerseits wegen zwei Morden: Trotz einer viel versprechenden Karriere zusammen mit ihrer Schwester, erschiesst Velma diese und ihren Ehemann. Zu ihrem Glück hat sich aber Anwalt Billy Flynn (Richard Gere) als ihr Verteidiger verpflichtet - verloren hat er noch nie!

Als ihn Roxie aber bittet sie ebenfalls zu verteidigen, glaubt Flynn daraus ein medienwirksamer Fall machen zu können. Kurzerhand macht er sie zu "seinem" Fall, nicht ohne dadurch Eifersucht von Velma und auch von Gefängniswärterin Mama Morton (Queen Latifah) zu scheuren... Wer gewinnt nun welchen Prozess, Gerechtigkeit oder Prominenz? Welcome to Chicago! [th/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
113 Minuten
Produktion
, , 2002
Kinostart
, , - Verleiher: Elite
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

20 Jahre OutNow: Das war das Kinojahr 2002

20 Jahre OutNow

Die Franchises übernehmen die Charts. Zudem starten «Ice Age», «Ocean's» und «Spider-Man», während Pierce Brosnan zum letzten Mal mit der zweifachen Erwähnung des Nachnamens seine Figur vorstellt.

"Mary Poppins"-Reboot hat einen Regisseur

Disneys Live-Action-Wut hat momentan keine Grenzen. Jetzt kriegt auch Mary Poppins ein Reboot. Auch ein Regisseur wurde schon gefunden. Der hat schon zwei Oscar-Nominationen in der Tasche.

Disney hat sein Biest und seinen Gaston für Neuauflage von "The Beauty of the Beast"

Der ehemalige "Downton Abbey"-Star Dan Stevens wird in die Rolle des Biests schlüpfen. Luke Evans gibt derweil den schleimigen Gaston, während Emma Watson schon länger als Belle verpflichtet ist.

Der neue Trailer zu "Into the Woods" ist da

Die Figuren aus dem Märchenwald wünschen sich bessere Zeiten, als Meryl Streep als Hexe auftaucht und ein Ultimatum stellt. In der Musical-Verfilmung "Into the Woods" holt man die Singstimmen raus.

Bill Condon dreht für Disney einen "Beauty And The Beast"-Realfilm

Da hat wohl einer wieder ordentlich Selbstvertrauen. Nachdem "Maleficent" sensationell gestartet ist, will Disney nun auch die Geschichte von Belle und dem Biest in Realfilmfassung haben.

Piraten auf Hawaii

Der vierte Teil der "Pirates of the Caribbean" startet seine Dreharbeiten diesen Sommer.

Kristen Bell strippt!

In dem neuen (und wohl erotischen) Musical "Burlesque" verliert Kristen Bell die Kleider.

Kleopatra - das Musical?

Steven Soderbergh plant ein Rockmusical über Kleopatra. Mit Catherine Zeta-Jones.

"Walk Hard" auf Konzerttour

Neue Promotionsvarianten lassen Schauspieler John C. Reilly auf der Konzertbühne stehen.

Kommentare Total: 18

Ghost_Dog

naja. die story ist ganz nett mit den tanzeinlagen verknüpft. und der marionettentanz ist einfach geil. auch der schlusstanz ist geil, mit der leuchtenden hintergrundanzeige. leider spielt zellweger n bissel blutleer.

die songs sind auch nur soso lala. glanzpunkt: der kurzauftritt der lucy liu. hat mir sehr gefallen.

der film ist nett, aber mehr nicht.

rogerthecat

Dazu kann i nix sagen, hab Moulin Rouge nicht gesehen! Ist er denn gut?

papp

denke der unterschied zwischen moulin rouge und chicago lag auch darin dass für ersteren nur ohrwürmer,kaufrauschmusik usw.verwendet wurden.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen