Bend It Like Beckham (2002)

Bend It Like Beckham (2002)

Kick it like Beckham
  1. , ,
  2. , ,
  3. 112 Minuten

DVD-Review: Kick him!

In Mrs. Beckhams Garten
In Mrs. Beckhams Garten © Studio / Produzent

Jess (Parminder K. Nagra) ist 18 und ihr Freund ist aus Leder. Fussball eine Männerdomäne? Aber nicht doch! Beim Kicken im Park dribbelt sie alle ihre Kollegen aus. Dies wiederum passt Jess' Eltern überhaupt nicht. Für ein indisches Mädchen ziehmt es sich nicht im mit Jungs!!! im Park rumzulungern, und Sport hat im Leben eh keinen Platz. Erst wird ein netter Inder geheiratet und dann an der Universität Jura studiert. So hat eine Mädchenzukunft auszusehen! Doch Jesse träumt nur davon, einmal an der Seite von David Beckham zu spielen...

Begeisterte Fans
Begeisterte Fans © Studio / Produzent

Bei einem ihrer geheimen Fussballspiele im Park trifft Jess auf Jules (Keira Knightley). Jules spielt selber in der Frauenfussballmann(frau?)schaft von Hounslow Harrier und ist von Jess' Talent sofort begeistert. Sie überredet Jess zu einem Training im Girls-Kickerclub. Dort staunt Jess nicht schlecht, wie der smarte Trainer Joe (Jonathan Rhys Meyers) den jungen Girls ordentlich einheizt...

Das Leben könnte so schön sein, wenn die Eltern sich nicht alles andere vorstellen könnten, als eine fussballspielende Tochter... Und das gerade vor der traditionellen indischen Hochzeit ihrer älteren Schwester Pinky! Ob Vater Brahams (Anupam Kher) Stossgebete da noch helfen können...

Mit Bend It Like Beckham hat es Gurinder Chadha geschafft, einen erfolgreichen Film über Frauenfussball zu produzieren und dies gleich noch in der Fussballnation England. Zu Beginn des Films hatte ich schon meine Ängste, es könnte eine langweilige Angelegenheit werden. Diese verflogen jedoch schon bald und der Unterhaltungswert stieg auch von Minute zu Minute. Obwohl die Story nicht besonders ausgeklügelt ist und man einiges schon weit im voraus erraten kann, vermag der Film eine gewisse Spannung aufrecht zu erhalten und der Zuschauer kommt erst gar nicht zu Langeweilegefühlen.

Ich persönlich kann den Kauf dieser DVD nur empfehlen, denn abgesehen vom tollen Film, hat auch die DVD an und für sich einiges zu bieten: So findet man zum Beispiel ein ziemlich ausführliches "Making Of" mit Interviews und Hintergrundinformationen der Regisseurin. Zudem gibt's noch weitere Extras, wie zum Beispiel das Rezept für ein "Aloo-Gobi". (Hatte leider noch nicht die Zeit es auszutesten!!)

Alles in allem ein guter Film mit hohem Unterhaltungswert und absolut geeignet für Männlein und Weiblein (trainiert werden die Mädels von einem netten Iren...), Fussballfreaks und absolute Nichtfussballer, Engländer und Nichtengländer, etc. .... Kaufen, abspielen und Freude dran haben!

/ Philipp Jann [pj]

Kommentare Total: 23

mr.wolf

Für solche filme hab ich gar nichts übrig ist nicht mein humro und wenn am schluss alle glücklich sind wünschte ich mir den film nie gesehen zu haben. Wenn mich jemand foltern will braucht er kein messer sondern filme wie bend it like beckham😴

maesi64

Äusserst amüsanter Film. Gleich vorweg, man muss weder Fussballfan sein, noch die Abseits-Regel kennen. Fussball ist der Faden durch den ganzen Film, von einem Fussball- oder Sportfilm zu sprechen wäre aber falsch. Vielmehr soll der Fussball als Beispiel dienen, um aufzuzeigen, dass mit Einsatz und Willen trotz vielen Hindernissen (Eltern, Gesellschaft, Beziehungsprobleme usw.) ein Ziel erreicht werden kann. Gekonnt werden denn auch verschiedene Gesellschaftsprobleme (Integration, Emanzipation, Vorurteile, Pubertät usw.) in den Film eingebaut, jedoch immer im gesunden Mass, so dass es nie zu einem gesellschaftskritischen Film ausartet. Gerade weil die eigentliche Handlung relativ einfach durchschaubar ist, bleibt dem Zuseher vermehrt die Möglichkeit, die gespielte Natürlichkeit der Hauptdarsteller und die eingefügten, aber nie übertriebenen, humorvollen Elemente wahrzunehmen.

Lotus

Lustig, aber irgendwie auch banal.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen

Trailer Deutsch, 01:49