Austin Powers in Goldmember (2002)

Austin Powers in Goldmember (2002)

Austin Powers in Goldständer

Man staune: Drei Jahre ist es her, seit der Britische Superspion Austin Powers (Mike Myers) seinem Erzfeind Dr. Evil (Mike Myers) - inkl. Mini-Me (Verne Troyer), Number Two (Robert Wagner), Frau Farbissna (Mindy Sterling) und last-and-least Number Three (Fred Savage) - das Handwerk so richtig vermieste. Doch die machtgierige Clique ist diesmal mit noch haarsträubenderen Plänen zurückgekehrt!!! *kreisch*

Dr. Evil hat sich mit dem holländischen Clubbesitzer "Goldmember" (Mike Myers) geteamt. Gemeinsam wollen die schmucken Herren mit vereinten Kräften und etwas Zeitreisetechnik die Weltherrschaft an sich reissen. Diesmal soll dabei und unterdessen sogar Nigel Powers (Michael Caine), Austins geliebter Vater und Englands berühmtester Spion, gekidnapped werden.

Als Austin seine Feinde quer durchs Zeitgefüge jagt, trifft er 1975 auf seine alte Flamme Foxxy Cleopatra (Haarpracht voraus! Beyoncé Knowles). Austin und Foxxy müssen nun Nigel finden und Dr. Evil & Goldmember von ihrem teuflischen Plan abhalten... [nd/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
94 Minuten
Produktion
2002
Kinostart
, , - Verleiher: Warner Bros.
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Trailer 2 Deutsch, 01:04

Alle Trailer und Videos ansehen

"Austin Powers": Verne Troyer ist tot

Der kleinwüchsige Schauspieler ist vorgestern im Alter von gerade mal 49 Jahren gestorben, wie auf seinen offiziellen Social-Media-Accounts bestätigt wurde. Die Todesursache ist noch unklar.

Ed Harris spielt John McCain

In der HBO-Produktion "Game Change" wird der Mime den unterlegenen Präsidentschaftskandidaten John McCain spielen. Damit hat die Produktion ihr zweites berühmtes Gesicht.

Beyoncé als Wonder Woman?

Die nächste Kandidatin bitte. Dieses Mal versucht Beyoncé Knowles ihr Glück mit dem Lasso.

Ein teuflischer Film?

Dr. Evil aus der "Austin Powers"-Reihe soll einen eigenen Film bekommen. Groovy!

Kommentare Total: 14

yan

Witziges Finale (oder jedenfalls momentan der letzte Teil) einer witzigen Reihe. Austin Powers ist kein Massenmagnet. Entweder mag man die Filme, oder man kann absolut nichts damit anfangen. Für mich immer für einen Lacher gut und bestens geeignet, um mal wieder das Hirn ein wenig abzukühlen 😉

psg

Der Film ist zwar total kindisch, aber macht trotzdem Spass. Vor allem der Anfang mit den Stars ist saukomisch! Und auch Mike Myers weiss es in seinen Rollen bestens zu unterhalten.

Also: Austin Powers in Goldmember ist eigentlich doof, aber lustig.😇

()=()

zum totlachen komisch!!!
mike myers zeigt sich in topform mit seinen 4 figuren.
aber trotzdem finde ich teil 2 besser😉

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen