Spy Kids (2001)

Carmen (Alexa Vega) und Juni Cortez (Daryl Sabara) sind stinknormale Kinder, die glauben stinknormale Eltern zu haben. "Uncoole Eltern" halt. Was die unwissenden, kleinen Stinkerchen nie und nimmer denken würden: sie sind die Babies der einstigen Superspione Papa Gregorio (Antonio Banderas) und Mama Ingrid (Carla Gugino). Doch wie haben Papi und Mami sich gefunden? Es handelte sich um einen klaren Fall von Berufsliebe. Gegenseitiges Ausspionieren führte bald zu Sympathie, Liebe, Heirat, Familie...

Nach neun Jahren nun erhalten die Eltern Cortez die Nachricht, dass immer mehr OSS Agenten und Spione plötzlich verschwinden *zisch*. Gregorio hat einen Verdacht: die Verschwundenen werden in Cartoon-Charaktere einer beliebten Kinder TV Show verwandelt. Ein schrecklicher Gedanke, der seinen Ursprung bei Fegan Floop (Alan Cumming) zu haben scheint. Natürlich erwacht sogleich der Spionetrieb aus seinem Wachkoma und die Cortez-Erwachsenen begeben sich auf eine mehr oder weniger ersehnte Mission. "Onkel" Felix (Cheech Marin) soll in der Zwischenzeit auf die Bengel aufpassen.

Und dann, die Spannung steigt: Onkel Felix kriegt die Nachricht, dass die Cortez-Eltern gekidnappt wurden und er Carmen und Juni zum "sicheren Haus" bringen soll. Ein Ereignis folgt dem anderen und schnell begreifen die Kinder das Spionage-Netz und -Werkzeug, in welchem ihre Eltern beteiligt sind und mit dem sie befreit werden können.

Stück für Stück setzen sie ein geheimnisvolles und zugleich gefährliches Puzzle zusammen. Ein gewisser Minion (Tony Shalhoub) braucht dringend "das dritte Gehirn", um seine Armee von saustarken Kinderrobotern zu perfektionieren. Dabei scheut er weder Tricks noch Diebe. Ob die guten Cortez (klein oder gross) ihn und sein Vorhaben stoppen können? Lasst Euch überraschen! [nd/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , , ,
Laufzeit
88 Minuten
Produktion
2001
Kinostart
, , - Verleiher: Elite
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Von James Cameron: Erster Trailer zur Manga-Verfilmung "Alita: Battle Angel" mit Christoph Waltz

Cameron ist ein grosser Fan der Manga-Reihe "Battle Angel Alita" von Yukito Kishiro. Da der Kanadier gerade mit "Avatar"-Sequels beschäftigt ist, durfte Robert Rodriguez das Projekt umsetzen.

Jessica Alba mag Robert Rodriguez

Die "Spy Kids" kriegen einen Reboot. Mit an Bord ist auch die wunderbare Jessica Alba.

De Niro und Pacino bekommen Verstärkung

Für eine Rolle in "Righteous Kill" stehen die Hollywood-Schauspieler Schlange.

Machete kommt!

Angefangen mit einem Fake-Trailer gibts jetzt den ganzen Film dazu. Danny Trejo gibt Gas.

Kommentare Total: 5

()=()

Gäääääähn

Ausser dem sympatischen Banderas ist der Film völlig schwach. Die Story ist träge, die Schauspieler (bis eben auf Banderas) alles samt nervend und die Bösewichte einfach lächerlich.

Ich stelle mir einfach die Frage, Warum Rodriguez und Banderas habt ihr euch für so etwas hingegeben.😢

El Chupanebrey

Unterhaltsamer Film, der aber nicht lange im Gedächtnis bleibt. Hübsch.

[Editiert von El Chupanebrey am 2007-11-02 17:33:08]

pradox

seit langem mal wieder ein film der die note "gut" verdient hat. :>
auf jeden fall gute unterhaltung mit herrlich kitschigen effekten. ;)

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen