Monsters, Inc. (2001)

Monsters, Inc. (2001)

Die Monster AG
  1. , ,
  2. 92 Minuten

Blu-ray-Review: Monster sind auch nur Menschen

Und es gibt sie also doch, die ekligen, schrecklichen, grausamen Monster, die uns jeweils Nachts besuchen. Nun werden alle Eltern eines besseren gelert: Von wegen Hirngespinste und Einbildungen!

Monday, bloody Monday!
Monday, bloody Monday! © Studio / Produzent

Wir befinden uns in Monstropolis, einer normalen Monsterstadt wie alle anderen. Fast. Denn hier befindet sich der Hauptsitz Monsters, Inc.. Das Energiewerk wandelt Schreie Menschenkinder in Energie um. Die Schreie werden von Monsters gesammelt, die sich durch die Toilettentür ins Kinderzimmer einschleichen um die Kinder zu erschrecken. Ganz alltägliche Monsterarbeit halt.

"we scare because we care" ™
"we scare because we care" ™ © Studio / Produzent

Der bester Erschrecker ist James P. 'Sulley' Sullivan (John Goodman), ein blaues, dem Bigfoot nicht unähnliches Fellknäuel. Assistiert von seinem langjährigem Freund Mike Wazowski (Billy Crystal), einer einäugigen grüner Kugel, schafft er immer wieder Rekordleistungen.

Und doch, der Firma geht es nicht gut. Die Kinder werden immer frecher und lassen sich nicht mehr so leicht. Trotz eifrigem Konkurrenzkampf unter den Erschrecker um den Titel des schrecklichsten Monsters des Monats, auf den vorallem Sulleys Widersacher Randall Boggs (Steve Buscemi), eine violetten Echse, scharf ist.

Target: Locked.
Target: Locked. © Studio / Produzent

Doch Chaos bricht aus als das schlimmste aller Dinge geschieht: Menschliche Gegenstände sind für Monsters angeblich äusserst giftig... Ein Kind berühren, das wär der Tod. In einem unachtsamen Moment während der Mittagspause passiert Sulley der fatale Fehler: Ein kleines Mädchen (Marry Gibbs) folgt ihm durch die Tür ins Monsterland! Das kleine Teil scheint glücklicherweise alles andere als giftig zu sein.

Während Sulley und Mike versuchen Boo (so tauften sie das Mädchen) zurückzuschaffen, entwickelt sich langsam eine Freundschaft zwischen dem Dreierteam...

Nachdem sich die Köpfe von Pixar mit Toy Story, A Bug's Life und Toy Story 2 an die Spitze der Computeranimationsfilme gesetzt hatten, wagten sie 2001 einen Versuch, Monster und gruslige Figuren kindgerecht ins Kino zu bringen. Monsters Inc. entwickelte sich zum riesigen Hit und spielte alleine in den USA über 250 Millionen Dollar ein. Dazu wurde das Duo Sully/Mike zum Renner in den Vergnügungsparks, und die beiden stehen mit ihren monsterlichen Kollegen als Plüschfiguren in den Regalen.

Die Story von Monsters Inc. wird auf hohem Niveau erzählt, spart nicht mit herrlichen Sprüchen und vergisst dabei auch nicht, dass auch die kleinen Zuschauer etwas zum Lachen haben. Hierfür ist vor allem das niedliche Menschenmädchen "Boo" zuständig, das unsere beiden Helden immer wieder in prekäre Lagen und Situationen bringt. Dazu kommen zusätzlich die vielen wunderlichen Monster (die Schneckendame ist genial), die uns begegnen und von denen natürlich die Bösewichte auch klar als solche zu erkennen sind.

Technisch ist Monsters Inc. genial. Mehr kann man über die Qualität der Computeranimationen einfach nicht sagen. Die Haare des blauen Sully (über 2 Millionen) machen einen "echten" Eindruck, die Bewegungen der Figuren überzeugen, die Hintergründe sind fantastisch, und wer das englische Original sieht, darf sich ab Stimmen von John Goodman (Speed Racer), Billy Crystal (Analyze this) oder Steve Buscemi (Fargo) hervorragend unterhalten fühlen.

Fazit: Wir sind uns ja von Pixar allerhöchste Qualität in Sachen Story und Technik schon fast gewöhnt. Monsters Inc. gehört zu den besten Filmen des Studios, überzeugt durchgehend und hat mit dem kultigen Yeti noch einen Charakter zu bieten, der den Vogel endgültig abschiesst. Herrvorragender Film, der (wie alle anderen Pixarfilme) ins heimische DVD- und Blu-ray-Regal gehört.

Die verschiedenen DVD-Editionen von Monsters Inc. sind schon einige Zeit im Handel. Nun stösst auch die Blu-ray dazu und hebt den Film qualitativ nochmals eine Stufe höher. Ein perfektes und wunderschönes Bild mischt sich mit glasklarem und hervorragend abgemischtem Ton, so dass der Film auf dem heimischen Fernseher zum wahrhaftigen Genuss wird.

Und dann erst diese Extras... Viele davon sind bereits auf der DVD erhältlich, wobei die Kurzfilme For the Birds und Mike's New Car halt schon genial sind. Ebenso wie die Gags vom Dreh oder der Rundgang durch die heiligen Hallen von Pixar. Was auf der Blu-ray jedoch neu und exklusiv zum Abrufen parat liegt, ist beispielsweise ein Bericht über die Monsters Inc.-Attraktion im Disneyland Tokyo. Oder eine sehr interessante Runde der Filmemacher, die einfach mal drauflos plaudern und uns viele neue Infos über Film und Geschichte geben. Eine kleine Einführung des Regisseurs gibt es ebenfalls, und ein neue Spiel wurde auch noch draufgepackt. Natürlich gibt es auf dieser Doppel-Blu-Ray viele weitere Sachen, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. So macht das Rumspielen auf der Blu-ray Spass. Danke!

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website

Kommentare Total: 20

yan

Lange gingen die Monster an mir vorbei - hat mich einfach zu wenig interessiert. Irgendwann war es soweit und ich wurde des Besseren belehrt. Was für eine Perle. Ein unglaublich herziger, aber auch lustiger Animationsfilm, mit guter Message und wunderbaren Animationen. Der grösste Pluspunkt sind aber die Figuren und deren Geschichten. Nach Wall-E und How to Train your Dragon meine neue Nummer Drei im Genre.

psg

Among the bests, yes... 😉
Den würde ich gerne in blueray sehen!

El Chupanebrey

Eindeutig der beste Pixar-Film. Die Story und die Charaktere sind allesamt wunderbar witzig und weise eine schöne Tiefe auf. Ist aus meiner Bestenliste nicht wegzudenken!

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen

Trailer: 3D Englisch, 01:23