Jay and Silent Bob Strike Back (2001)

Jay und Silent Bob schlagen zurück

Jay and Silent Bob Strike Back (2001) Jay und Silent Bob schlagen zurück

Oder: Jay and silent Bob on the Way to Hollywood

"Apple? Can I eat that shit?"

"Apple? Can I eat that shit?"

Jay (Jason Mewes) und Silent Bob (Kevin Smith), man kennt sie möglicherweise aus einer früheren Kevin Smith-Produktion wie zum Beispiel Clerks oder Dogma) oder dann zumindest aus dem Musikviedo zum Soundtrack dieses Movies: Afroman mit Cause I got high! Ihre Lieblingsbeschäftigung besteht darin vor einem Drugstore zu stehen, zu kiffen, über Gott und die Welt zu sprechen und mit Drogen zu dealen. Und wie sie so in den Tag hineinleben, müssen die beiden erfahren, dass sie mächtig über den Tisch gezogen worden sind. In Hollywood soll nämlich der Comic Bluntman and Chronic verfilmt werden, für dessen Hauptfiguren sie Modell standen.

"Wow, look at those bitches!"

"Wow, look at those bitches!"

Zur Verhinderung dieses Projektes, beschliessen sie von New Jersey nach Hollywood zu pilgern und dort die Vollendung der Dreharbeiten zu verhindern, um ihre Namen nicht in den Dreck ziehen zu lassen. Denn im Internet wird schon über den Film und ihre Charakteren hergezogen, was das Team noch mehr anspornt dahinzugelangen und zumindest eine Gewinnbeteiligung auszuhandeln. So machen sie sich per Anhalter auf den Weg in Richtung Westen.

... können diese Körper lügen? ;)~

... können diese Körper lügen? ;)~

Bald treffen sie auf vier ganz nette Mädchen: Justice (Shannon Elizabeth), Sissy (Eliza Dushku), Missy (Jennifer Schwalbach) und Chrissy (Ali Larter). Diese geben sich als fanatische Tierschützer aus und Jay verliebt sich innert Kürze in Justice. Naja obwohl Liebe .... er ist vielmehr davon Besessen mit ihr Sex zu haben. Auf jeden Fall würde er alles tun um sie ins Bett zu kriegen und sie weiss diese Tatsache auszunutzen (Frauen.. ;) ). Denn in Tat und Wahrheit sind die hübschen Mädels aber international gesuchte Juwelendiebinnen, denen die beiden leichtgläubigen Anhalter gerade ins Konzept für ihren nächsten Deal passen. So kommt es, dass Jay und Bob während des Juwelen-Coup der Girls ganz in der Nähe einen Affen aus einem Tierlabor befreien sollen. Sie werden natürlich von der Polizei auf frischer Tat ertappt und werden sofort für die Juwelendiebe gehalten.

Doch Justice ist nicht so richtig wohl dabei, denn sie hat sich irgendwie doch in den knuddligen Jay verliebt. Jay und Bob schlagen sich unterdessen mit der Polizei herum und schaffen es trotz allem sich wieder auf den Weg Richtung Hollywood zu machen .... mit den Bullen im Nacken.

Werden sie es noch rechtzeitig nach Hollywood schaffen? Kann Justice sexuellen Gefühle gegenüber Jay kalt halten? Wird der Affe überleben? Ist rauchen ungesund? Wer zum Teufel ist Chris Rock?


Film-Rating

Ich dachte mir, woher kenn ich Jay und silent Bob? Doch als ich sie auf der Leinwand sah, war mir sofort klar woher ich sie kenne: einerseits aus Dogma und andererseits aus dem Soundtrack-Clip Cause I got high!. In Dogma hatten sie einen coolen Part und passten wunderbar in den ganzheitlich gelungen Film. Wie ich mich dann nachträglich noch informiert habe, soll das Duo schon in mehreren Kevin Smith-Produktionn vorgekommen sein und die einzelnen Auftritt hätten jeweils miteinander zu tun gehabt.

Doch nun soll der ganz Film nur von den beiden handeln ... ob das wohl gut geht? Die Befürchtungen haben sich zum einen bestätigt, denn die Jokes folgen teilweise so nahe aufeinander, dass man ab und zu schon mal genug davon hat. Auch die Selbstironie von anderen Schauspielern, Regisseuren und Studios wird für meinen Geschmack etwas überspannt dargestellt.

Im Grossen und Ganzen war der Film jedoch durchaus unterhaltsam und ich kann ihn allen Kevin Smith-Fans nur weiterempfehlen.


OutNow.CH:

Bewertung: 3.0

 

20.03.2002 / pj

Community:

Bewertung: 3.6 (52 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

7 Kommentare