Hannibal (2001)

"Honey, I'm back!"

Zehn Jahre sind vergangen, seitdem FBI-Agentin Clarice Starling (Julianne Moore) ihren grossen Erfolg im Falle "Buffalo Bill" feiern konnte. Damals war es ihr mit Hilfe des im Hochsicherheitstrakt eines Gefängnisses für geistesgestörte Schwerverbrecher einsessenden Genies Dr. Hannibal Lecter (Meister Anthony Hopkins) gelungen, den perversen Serienmörder aufzuspüren. Doch Dr. Lecters Hilfe brachte ihr nicht nur Ruhm ein: Seit ihrer Begegnung mit Hannibal Lecter ist sie von ihm gleichermassen gefesselt wie traumatisiert.


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehorte: Grossbritannien, USA 2001
Genres: Crime, Drama, Thriller
Laufzeit: 131 Minuten

Kinostart: 15.02.2001
Verleih: Universal Pictures Schweiz

Regie: Ridley Scott
Drehbuch: Thomas Harris (Buch "Hannibal"), David Mamet, Steven Zaillian
Musik: Hans Zimmer

Darsteller: Anthony Hopkins, Julianne Moore, Gary Oldman, Ray Liotta, Frankie Faison, Giancarlo Giannini, Francesca Neri, Zeljko Ivanek, Hazelle Goodman, David Andrews, Francis Guinan, James Opher, Enrico Lo Verso, Ivano Marescotti, Fabrizio Gifuni, Alex Corrado, Marco Greco, Robert Rietty, Terry Serpico, Boyd Kestner

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

26 Kommentare

jo sicher hat sie eine stabile Leistung abgegeben, aber sie spielt ja Clarice Starling, und die hat Jodie Foster nunmal recht intensiv verkörpert im Silence of the Lamps. und bei diesem Versuch geht Moore hoffnungslos baden.

Aber das ist wohl Ansichtssache. Jodie wollte ja auch im Hannibal nicht mehr mitarbeiten, da sie sich glaube ich nicht auf eine Rolle festspielen wollte, und da mussten sie einen Ersatz für sie finden. Also war Moore sowieso die zweite Wahl. Aber ich finde es schade, denn so verliert der Film der in sich viel an der Klasse die er hätte haben können.

Nur den Film aber zu verurteilen weil er ein paar, zugegeben, blutige Szenen hat finde ich etwas schade, denn sie sind nicht im übermass übertrieben und fügen sich in die düstere Atmosphäre des Filmes ein und unterstreichen den Teufel Hannibal.

[Editiert von Skynet am 2006-01-02 01:51:51]

^^

[Editiert von 'bapman' am 03 Jun 2005 08:40:48]

Zitat Lord Skynet (20050531232840)

ein richtiger zeitsprung aber schreibe jetzt doch auch noch was dazu.

Währen Jodie noch richtig emodionen zeigte, blieb moore so kalt wie stal, selbst als sie mit Hannibal im gleichen Zimmer war. Das war was mich am meisten gestört hatte. aber das war auch das einzige.

Vielleicht wollte der Regisseur es so, dass sie kalt wie stahl blieb. Ich fand sie nicht schlecht.

der typ mit dem "frisierten" gesicht hatte eine gewisse ähnlichkeit mit michael jackson


Welcher verstümmelte Idiot in Film oder Fernsehen, hat keine Ähnlichkeit mit ihm? ;-p8-)

der typ mit dem "frisierten" gesicht hatte eine gewisse ähnlichkeit mit michael jackson ;-p

[Editiert von 'papp' am 02 Jun 2005 11:06:41]