Enigma (2001)

Enigma (2001)

Enigma - Das Geheimnis

Wir schreiben das Jahr 1943. Auf der gefährlichen Nordatlantik-Route sind die Nachschubkonvois der Alliierten schutzlos den Angriffen deutscher U-Boote ausgeliefert. Fieberhaft versuchen britische Wissenschaftler den Funkverkehr der feindlichen Flotte zu entschlüsseln, aber an Enigma - der geheimnisvollen Codiermaschine der Nazis - scheitern alle Bemühungen der hochkarätigen Expertenteams. In dieser verzweifelten Lage ruhen alle Hoffnungen auf dem brillanten jungen Mathematiker Tom Jericho (Dougray Scott), der in einem dramatischen Wettlauf mit der Zeit versucht, das Enigma-Rätsel zu lüften. [Universal]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , , ,
Laufzeit
119 Minuten
Produktion
, , , 2001
Kinostart
- Verleiher: Elite
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

"The Imitation Game": Das Interview mit Benedict Cumberbatch

Wir hatten am Filmfestival Toronto die Gelegenheit, den Star mit der sexy Stimme zu treffen. Wir sprachen mit ihm über seine Rolle, die ihm in der Zwischenzeit eine Oscarnomination eingebracht hat.

007-Komponist gestorben

Am 30. Januar ist John Barry im Alter von 77 Jahren verstorben.

Kommentare Total: 3

Paganini

Also mir hat Enigma durchaus gefallen!

psg

Das ist so einer von diesen unzähligen Filmen, den man beim Sehen unterhaltsam findet, aber so schnell vergessen ist, wie das vorletzte Mittagessen.

pb

DVD-Review: Agentenhatz im Kammerformat

Kommentar schreiben