Shanghai Noon (2000)

Shanghai Noon (2000)

Shang-High Noon

Kaiserliches China, im Jahre 1881: Prinzessin Pei-Pei (Lucy Liu) soll einen widerlichen Prinzen heiraten. Als ihr Englischlehrer (Janson Connery) ihr anbietet sie nach Amerika zu schaffen, nimmt sie verständlicherweise das Angebot dankend an. Doch es stellt sich heraus, dass die Flucht nur ein Plan vom im Exil lebenden Verräter Lo Fong (Roger Yuan) ist. Sesshaft in Carson City, Wild Wild West, USA, versucht er mit der Entführung kaiserliches Gold zu erpressen. Ein Übersetzer, drei der besten Kämpfer aus der kaiserlichen Garde und der stümperhafte Chon Wang (Jackie Chan), der Neffe des Übersetzters, werden zusammen mit einer Kiste Gold nach Amerika geschickt, um mit der Prinzessin zurückzukommen.

- Cut -
Inzwischen in Amerika angekommen, macht sich die Gesellschaft per Zug Richtung Carson City. Und wir wären nicht im Wilden Westen, wenn nicht mindestens ein Zugüberfall stattfinden würde: Roy O'Bannen (Owen Wilson) und seine Gang berauben die Passagiere. Unglücklicherweise erschiesst das neuste Gangmitglied Wallace (Walt Goggins) in seiner Nervosität den kaiserlichen Übersetzter. Chon Wang passt dies gar nicht: In der folgenden ausgewachsenen Schlägerei im typischen Jackie-Chan-Stil wird Chon jedoch von seinen Mitreisenden getrennt.

Was bleibt ihm anderes übrig, als die Prinzessin nun fortan alleine zu suchen... Ein paar Schlägereien später findet sich Chon nicht nur verheiratet mit Indijanermädchen Falling Leaves (Brandon Merrill) - ein Geschenk eines Häuptlings für die mutige Rettung eines seiner Stammesmitglieder -, sondern auch als unfreiwilliger Partner von Roy. Dieser lernt ihn ein Basiswissen "Cowboys für Dummies". Durch die zweifelhafte Parnternschaft wird Chon selbst zum Banditen und unter anderen von Marshall Nathan Van Cleef (Xander Berkeley) gejagt. Und dabei will die Rettung der Prinzessin nicht vergessen werden. Ein fulminanter Showdown ala Meister Chan ist garantiert, doch bis es soweit kommt ist noch ein langer Weg... [th/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
110 Minuten
Produktion
, 2000
Kinostart
, , - Verleiher: Disney
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Tucker/Chan wollens nochmals wissen

Chris Tucker und Jackie Chan wollen einen neuen Film drehen. Aber keinen neuen "Rush Hour"

Kommentare Total: 3

db

ganz netter Streifen, bei dem zwischendurch zuviel Zeit mit gehample verbracht wird nicht vom Fleck kommt. Dennoch eine unterhaltende Story, mit sympathischen Schauspieler die sichtlichen Spass an der Arbeit haben.

Jackie Chan bietet wieder einmal das was er am besten kann, irre Stunts und klassischer Szenenhumor, Beanartige Grimmassen und eben alles was er am besten kann oder eben nicht kann.

wer leichtveraulichen Humor will, der nicht allzu blöd wird, ist hier richtig.

()=()

der film kann mühelos unterhalten.😉
chan und wilson harmonieren prächtig.
spassige actionskomödie.

th

Filmkritik: Zwei Fäuste für ein Hallelujia

Kommentar schreiben