Reindeer Games (2000)

Reindeer Games (2000)

Wild Christmas
  1. , ,
  2. 104 Minuten

Filmkritik: Kläuse auf Abwegen

"Mal 'was anderes als die Knast-Jungs..."
"Mal 'was anderes als die Knast-Jungs..." © Studio / Produzent

Kurz vor Weihnachten. Die Santa-Claus's streunen schon durchs US-Land. Der inhaftierte Autodieb Rudy Duncan (Ben Affleck) und sein Zellengenosse Nick Cassidy (James Frain) haben nur noch ein paar Tage bis zu ihrer Entlassung aus dem Gefängis. Während Rudy es kaum erwarten kann zuhause mit seiner Familie das Weihnachtsessen zu geniessen, träut von seiner neuen Liebe, der Ashley (Charlize Theron): Obwohl er sie noch nie getroffen ha und sie nur anhand von Bildern kennt, haben sich die beiden im Rahmen eines Singles-schreiben-Häftlingen-Programms heftig ineinander verliebt.

Dumb & Dumber
Dumb & Dumber © Studio / Produzent

Doch wieder einmal wird alles anders als geplant: Nick wird während eines Streits in der Gefängnismensa erstochen. Als Rudy bei seiner Entlassung die bildhübschen Ashley erblickt, entschliesst er sich kurzerhand als Nick auszugeben, um in einer kurzen Romanze seine Triebe zu befriedigen. Ashley ahnt von alldem nichts... Die beiden verbringen ein Liebeswochenende in einer kleinen Blockhütte (romantisch, nicht?). Doch ihre Freuden werden abrupt unterbrochen, als Ashley's Bruder und Waffennarr Gabriel (Gary Sinese) mit seinen Kumpels auftauchen.

*glugg*
*glugg* © Studio / Produzent

Wie sich bald herausstellt, scheint Ashley Gabriel von Nicks früherem Job in einem indianischen Casino erzählt zu haben. Und da nun alle denken Rudy sei Nick, wollen sie Nick's Wissen ausnutzen um das Casino zu überfallen. Trotz Rudy's Beteuerungen, er sei gar nicht Nick, glaubt ihm keiner. Und als Gabriel ihn droht umzubringen, bleibt ihm nichts anderes als seine Nick-Rolle weiterzuspielen...

Von diesem Punkt an nimmt die Handlung immer wieder unvorhersehbare Wendungen an, während Rudy versucht Gabriel zu täuschen, von ihm zu fliehen, gleichzeitig den Überfall plant und schliesslich auch ausführt...

Reindeer Games hinterlässt gemische Eindrücke. Die Handlung hat einige verblüffende Wendungen... und mindestens einer davon ist unvorhersehbar. Die Verwirrungen und Täuschungen könnten eine spannende Story liefern. Könnten. Leider fehlt es Reindeer Games an genügend Action und Spannung, die anfänglich ervorgerufenen Erwartungen werden nicht befriedigt. Das lächerliche Ende tut das seine dazu.

An den Schauspieler liegts kaum: Die spielen ihre Rollen gut. Ihre Charakteren jedoch sind schlichtweg zu dumm... Die schöne Ashley findet ja kein Mann und muss sich deshalb mit Häftlingen abfinden... jaja. Und der Roby ist so doof, der glaubt dies zudem noch. Klaaaaro. Oder die Szene im Casio mit der Wasserpistole: Einfach zum Heulen. Schade. Andererseits: Drehbuchauthor Ehren Kruger hat schon mit Scream 3 gezeigt, dass er's noch nicht so im Griff hat.

Fazit: Wer Ben Affleck mag, wer die Chlarize Theron ein Hübsches findet, wer rumballernde Weihnachtsmänner *ho ho ho* cool findet, wer sonst nichts besseres zu tun hat... der wird Freude an Reindeer Games haben.

/ Thomas Hägi [th]

Kommentare Total: 8

()=()

Lange zwischen 3 und 4 Sternen geschwankt bis dieser ultra dämmlicher Twist am Ende kommt. Davor war es ein recht kurzweilier Film mit witzigen kleinen Szenen (Wasserpistole). Storytechnisch wie aber schon yan geschrieben hat, sehr konstruiert.

yan

Reindeer Games gewinnt wohl die Goldmedallie für die wohl lächerlichsten Wendungen in einem Actionfilm. Was habe ich mich anfangs über die netten Ideen gefreut und am Ende über die vielen Twists geärgert. Weniger wäre eindeutig mehr gewesen. Charlize ist und bleibt eine Sexbombe und Afflecks Schauspielleistungen waren noch ziemlich begrenzt. Reindeer Games ist zwar spannend und teilweise echt witzig, wenn auch unabsichtlich, doch die unlogische und völlig dämlich konstruierte Story stösst mächtig sauer auf.

NOFX

Bin der genau gleichen Meinung. Der einzige Film, in welchem seine Fratze mich nicht aufgeregt hat, war Dogma. Ich bin der Meinung, dass Ben Affleck einer der schlechtesten, untalentiertesten Jungschauspieler ist.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen