Red Planet (2000)

Red Planet (2000)

Im 21. Jahrhundert (ooops, das ist ja schon...) geht den Erdenbewohner langsam aber sicher die Luft aus. Aus diesem Grunde wird versucht, der Planet Mars mit Hilfe von Sauerstoffproduzierenden Algen belebbar zu machen. Mit unbemannten Sonden werden die Algen auf Mars verteilt... und schon bald grünts auf dem roten Planeten.

Alles scheint wie gewünscht zu verlaufen... Bis plötzlich aus unerklärlichen Gründen der Sauerstoffanteil der Marsatmosphäre wieder abnimmt. Kurzerhand wird deshalb die erste bemannte Mission to Mars gestartet. Unter der Führung von Pilotin und Mission Commander Kate Bowman (Carrie-Anne "Mrs.Matrix" Moss) wird die sechsköpfige Crew auf die sechsmonatige Reise geschickt.

Am Ziel angelangt, wird ein Teil des Shuttles durch die "Gammastrahlung einer Sonnenerruption" zerstörrt. Bowman wird deshalb das Raumschiff hüten und pflegen müssen, während die Männer auf der Marsoberfläche nach dem Grund für die Sauerstoffreduktion forschen sollen. Natürlich werden die Nachforschungen nicht reibunglos zustatten gehen: Sauerstoff, Kälte, Roboter, Explosionen... um nur einige der Störrfaktoren zu nennen. Nur die Marsmännchen fehlen... [th/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
106 Minuten
Produktion
, 2000
Kinostart
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Kommentare Total: 6

bco

Filmkritik: Als der Hausmeister die Welt rettete

mülltonne

Erst kam der wirklich gelungene Mars - Beitrag "Mission to Mars" von De Palma und dann sein Konkurrent der leider so ziemlich unterging."Red Planet" ist mit Val Kilmer, Carrie Ann Moss, Tom Sizemore, Benjamin Bratt, Simon Baker und Terence Stamp hochklassig besetzt wurden, nur leider verfehlt die löchrige Story all den Darstellern echt gute Profile zu verpassen. Die Spannung die regelmässig aufgebaut wird, verpufft immer wieder durch öde Einstellungen und das Vorgaukeln einer Bedrohung, die am Ende eher zum Lachen war. Einzig die Auftritte des randlierenden Roboters waren wirklich gut.😴

()=()

ein ziemlich lahmer trip auf den mars.
viele logikfehler und kaum spannung. wenigstens hat es ein paar orginelle einfälle gehabt, die das ganze nicht vollkommen zerstören.
1,5

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen