O Brother, Where Art Thou? (2000)

O Brother, Where Art Thou? (2000)

O Brother, Where Art Thou? - Eine Mississippi-Odyssee

Wenn man in frühen Jahren, in der Region des Mississippi, eine Straftat begangen hat, dann durfte man unter glühend heisser Sonne, schön im Takt eines deprimierenden Liedes, am Strassenrand Steine klopfen. In Gefängnismontur, bewacht von Polizisten mit Gewehren, die auf Pferden sitzen und den Takt angeben. Einer von diesen armen Seelen ist (oder war) Ulysses Everett McGill (George Clooney). Doch er zieht die Rennerei und die Anstrengung einer Flucht vor. An seiner Seite rennen, springen und flüchten Delmar (Tim Blake Nelson) und Pete (John Turturro). Ihnen hat der schlaue Everett einen Schatz versprochen, wenn sie mit ihm fliehen. Und genau diese Belohnung wollen sie nun suchen gehen.

Auf ihrer Reise in die Freiheit und zum (vermeintlichen) Reichtum stellen sich dem illustren Trio diverse ebenso komische Figuren in den Weg. Allen voran Sheriff Cooley (Daniel von Bargen), der nichts unversucht lässt, die drei Flüchtigen wieder einzufangen. Dann ist da noch ein hellseherischer, kauziger Mann auf einer Draisine, der den Jungs eine Zukunft voraussagt, die so ganz anders tönt als sie das eigentlich geplant hatten.

Ebenso treffen die Flüchtigen auf den Schwarzen Thommy Johnson (Chris Thomas King), mit dem sie in einer Radiostation kurzerhand den Überraschungshit der Saison aufnehmen. Dann ist da noch Pappy O'Daniel (Charles Durning), der im Wahlkampf steckt und nach dem entscheidenden Faktor zur Wiederwahl sucht. Ebenfalls treffen sie auf den bösen "Big" Dan Teague (John Goodman), der zwar vorgibt, Bibeln zu verkaufen, sich aber als ganz übler Geselle entpuppt.

Als unsere drei "Helden" schlussendlich dem von Everett versprochenen Schatz immer näher kommen, rückt dieser mit der Auflösung des Rätsels raus. Seine Frau Penny (Holly Hunter) will wieder heiraten und das muss verhindert werden. Und diese Nachricht ist für die Stimmung in der Gruppe nicht besonders hilfreich.... [muri/OutNow]

Regie
,
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
107 Minuten
Produktion
, , 2000
Kinostart
, - Verleiher: Universal
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Jetzt unter freiem Himmel!

Der Film wird Openair aufgeführt, das nächste Mal am 1. August 2021.

Yannicks zehn meisterwartete Filme 2016

Preview 2016

Gibt es noch einmal ein ähnlich bombastisches Filmjahr wie 2015? Die Vorzeichen stehen gut und meine Erwartungen sind gross. Auf folgende zehn 2016er-Filme freue ich mich wie ein kleines Kind.

Staraufgebot für Steven Spielbergs "Lincoln"

In der Verfilmung des Lebens von Abraham Lincoln sollen unter anderem Tommy Lee Jones und Joseph Gordon-Levitt dabei sein. Den 16. US-Präsidenten wird Daniel Day-Lewis spielen.

Kommentare Total: 11

Benster

Für mich der Gipfel des künstlerischen Schaffens der Coens. Genial, wie Homers Odyssee mit der heuchlerischen Frömmelei der Südstaaten-Evangelikaner und den Abgründen der menschlichen Seele zu einem stimmigen Ganzen verwoben werden. Starke Bilder, geniale Dialoge, intelligente Gesellschaftskritik und bissiger Humor wurden noch nie so gekonnt kombiniert. Dazu starke Schauspieler und ein hervorragender Soundtrack. Einer der besten Filme überhaupt.

euros

Solltest dir mal "electric mist" ansehen, da spült die Flutwelle den "alten Süden" hervor...

El Chupanebrey

Zu meinem vorherigen Kommentar muss ich doch noch etwas hinzufügen. Ich habe mir im Zuge meiner Maturaarbeit nun O Brother, Where Art Thou? nochmals angesehen und muss sagen, dass der Film hervorragend funktioniert. Und das auf zwei Ebenen: 1. Homers Odyssee wird auf fantasievolle Weise aufgearbeitet und 2. ist der Film ein nostalgischer Abgesang auf das "Old-timey America". Entsprechend wirken die Bilder recht vergilbt, nur am Ende,

Spoiler zum Lesen Text markieren

als die Flutwelle sozusagen den alten Süden wegspült,

gibt es wieder konventionelle Bilder zu sehen. Zudem hat der Film viel von Down by Law. Ich werde in meiner Arbeit sehr gut darauf eingehen können. 😊
Gute 5 Sterne.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen