Me, Myself & Irene (2000)

Me, Myself & Irene (2000)

Ich, beide & sie

Kleinstadtpolizist Charlie Bailgates (Jim Carrey) führt ein einfaches und geregeltes Leben. Verheiratet mit einer bildhübschen Frau, stolzer Vater (?) dreier schwarzer (!) Kinder. Stets nett zu allen, kein Aufmüpfen gegen die täglichen Ausnützungen und Schikanen seiner Mitmenschen. Dass selbst seine Kinder ihn nicht ernst nehmen, dass der Nachbar ihm täglich seine Zeitung klaut, dass seine Frau mit dem zwergwüchsigen schwarzen (!!!) Hochzeit-Limousinenfahrer abhaut... all dies frisst Charlie ohne ein Mucken.

Doch das jahrelange Geschluckte und Verdrängte sammelt sich in seinem Innern an und manifestiert sich eines Tages als (s)eine zweite Persönlichkeit: Hank. Hank ist rüpellhaft, unzuvorkommend, gemein - ein A**** wie es leibt und lebt. Unglücklicherweise meldet sich Hank in den ungünstigsten Situationen. Glücklicherweise diagnostizieren die Ärzte bei Charlie eine gespaltene Persönlichkeit: Mit Hilfe von Medikamenten kann Charlie sich einigermassen in Schach halten.

Auftritt Irenes (Renée Zellweger). Eigentlich nur auf Durchreise, wird sie pompt aufgrund eines ausstehenden NY Haftbefehls festgenommen. Charlie bekommt von seinem Chief (Robert Forster) den Auftrag, sie zurück nach New York zu bringen. Doch die ganze Sache ist verzwickter: Der Lokalsheriff (Chris Cooper) ist in eine Untersuchung wegen Umweltverschmutzung involviert. Und zufälligerweise (jaja) ist Irene eine wichtige Zeuging in genau dieser Angelegenheit. Der böse böse Sheriff benutzt nun den Haftbefehl um sie ruhig zu stellen. Charlie ahnt von alledem nichts.


Irene gelingts zu entwischen und wendet sich an ihre einzige Vertraunensperson: Charlie. Dieser -inzwischen in sie verliebt- macht sich mit ihr auf die Flucht. Blöderweise ohne seine Medis. Und schon beginnt Hank sich wieder zu melden. Mit der Polizei und der Umweltschutzbehörde auf den Fersen genau der richtig falsche Augenblick für Hank. Und zu allem Übel verliebt sich auch Hank in Irene... Der innere -und bald auch äussere- Konflikt Charlie-Hank's spitzt sich zu... Wenigstens ist diesmal keine Frage, welcher Mann gewinnen wird. Doch welche Personalität? Frag Irene... oder geh den Film gucken. Unterhaltung ist garantiert... nur die Story nicht zu feste hinterfragen. ;-) [th/OutNow]

Regie
,
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
116 Minuten
Produktion
2000
Kinostart
, , - Verleiher: Fox
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Kommentare Total: 4

Ghost_Dog

omg, wie grottig, bis auf ein paar wirklich sehr geile einzelszenen.
nice 2 c once, but...

Beathoven

Ich find den Film krass, zuerst hab ich mich aber gewundert warum der ab 16 ist, bis die Szene kommt in der ihm der Daumen abgeschossen wird- boa ey- bringt irgendwie noch mehr Erstaunen 😮 in den Film- aber auch-wie von Carrey erwartet- 'ne Menge Witze mit-😄

nd

Meinen Senf muss ich zur einen Szene - dem Morgen nach der Fick-Orgie - geben. Die Piss-Sequenz ist bereits oberhammerpeinlich. Nur ist die erst der Anfang... Nicht mal American Pie 2 ist derart ab-artig peinlich und oberbedeppt doof, dass es mir die Sprache verschlagen hat. Einfach kurzerhand für eine Millisekunde geschockt - und dann ein Lacher. Riesendildos hin oder her oder rein oder raus...

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen