Lucky Numbers (2000)

Lucky Numbers (2000)

  1. ,
  2. ,
  3. 105 Minuten

Filmkritik: Wetterfrosch sucht Glück im Spiel

Zumindest hat er ein sonniges Gemüt...
Zumindest hat er ein sonniges Gemüt... © Studio / Produzent

Russ Richards (jaja, mal wieder unser aller Battlefield Earth-Liebling John Travolta) ist beliebt und bekannt. Zumindest im kleinen Städtchen Harrisburg: Im lokalen Fernsehsender spielt er die Wetterfrosch. Alles schön und gut... wäre da nicht der aussergewöhnliche milde Winter. Mit Hoffnung auf viel winterlichen Schnee stieg er zusammen mit seinem ergebenen Angestellten Larry (Michael Weston) ins Snowmobilegeschäft ein, doch nun droht der finanzielle Ruin.

Nein, er verkauft nicht nur Schuhe.
Nein, er verkauft nicht nur Schuhe. © Studio / Produzent

TV Boss Dick Simmons (Ed O'Neill) lässt sich nicht zu einer Lohnerhöhung erweichen. So muss zu anderen Mitteln gegriffen werden. Der Versuch, zusammen mit Gig (Tim Roth) - seines Zeichens Manager des lokalen Strip Clubs - durch einen Versicherungsbetrug zu Geld zu kommen scheitert kläglich. Nicht nur steht Russ nun ziemlich schlecht da, auch sitzt ihm jetzt noch Dale Wagstaff (Michael Rapaport) im Nacken. Dieser Profigauner wurde von den beiden angeheuert und erwartet nun die ausstehende Zahlung.

"And the Winner is..." - Lucky?
"And the Winner is..." - Lucky? © Studio / Produzent

Geld muss also dringenst her. Doch von wo? Da kommt die mehr oder weniger (eher weniger) glorreiche Idee auf, bei der staatlichen Lotterie zu schummeln. Dass die Lottozahlen bei Russ's Sender aufgezeichnet werden trifft sich mindestens so gut wie die Tatsache, dass Mr. Niceman Russ ab und zu mit der für die Ziehung zuständigen Glücksfee Crystal Latory (Lisa Kudrow) ins Bettchen hüpft...

Und so kommts wie's kommen muss... die auf dem Lottoschein angekreuzten Nummern werden tatsächlich auch gezogen. Clever. Und doch nicht: Denn immer mehr Leute wissen von dem Beschiss und wollen beteiligt werden. Wer am Schluss die $6.4 Millionen schliesslich einheimsen kann... ist doch eigentlich klar, oder?

Also eins vorweg: Obwohl in Lucky Numbers John Travolta die Hauptrolle besetzt, ist der Film nicht sooo schlecht wie Battlefield Earth. Was aber nun keineswegs heisst, dass er gut ist. Neinein, im Gegenteil: Die Handlung ist alles andere als innovativ, eine 08-15-Komödie ohne Witz und Spannung. Die Charakteren sind langweilig, die amüsanten Szenen zu spärlich gestreut. Eigentlich schade, dass trotz der gute Besetzung nur einen drittklassigen Film entstanden ist.

Fazit: Wahrscheinlich würde für SFr. 15.- Lotto spielen mehr Spass machen. Und man hätte gleichviel, oder gar - bei genügend Glück (die Chancen sind übrigens 2.4%) - mehr davon.

/ Thomas Hägi [th]