Der Krieger und die Kaiserin (2000)

Der Krieger und die Kaiserin (2000)

Ein schwerer Unfall ereignet sich: die Psychohaus Pflegerin Sissi (Franka Potente) wird von einem LKW unsanft zu Boden gefahren. Sie bleibt unter der Riesenkarre röchelnd liegen... Kriegt weder Luft zum Atmen, noch kann sie sich aufgrund schockählichem Zustand regen. Ihr Glück kriecht zufallsmässig zu ihr. Er wird verfolgt und braucht ein Versteck. "Er" = Ex-Soldat Bodo (Benno Fürmann) sieht Sissi und zückt sein Messer. Ein sauberer, schmerzvoller Luftröhrenschnitt gekoppelt mit einem McDonald's Strohhalm rettet der Verunfallten das Leben. Bodo verschwindet im Spital so schnell, wie er gekommen ist...

... und von da an sieht sich Sissi auf der Suche nach ihrem Schutzengel. Der will allerdings nichts von ihr wissen. Zuviel hat er bereits in seinem Leben durchgemacht. U.a. auch den explosiven Tod seiner Ex-Frau. Ein echt psychisch angeschlagener Mensch. Und nächtlich träumt er die gleiche Szene - inkl. Umarmung des Ofens (au, Backe!)

Ein durchgeplanter Raubüberfall auf eine Bank windet schliesslich das Schicksal, sodass Sissi und Bodo ein weiters Mal aufeinander treffen. Dies ist die aussergewöhnlichste Wiederbegegnung zwischen zwei Menschen, die sich zu sehr in ihrer geistigen Wirklichkeit gleichen. Beide psychisch verändert, etwas verwirrt und mit zwangsähnlichen Verfolgungsängsten belegt. Beide Opfer des Schicksals. Beide zutiefst unerfüllt und unzufrieden. Die gegenseitige Hilfe wäre möglich... doch leider ist der Mensch nicht immer dazu bereit. [nd/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
135 Minuten
Produktion
2000
Kinostart
, - Verleiher: Frenetic
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen