Italian for Beginners - Italiensk for begyndere (2000)

Italian for Beginners - Italiensk for begyndere (2000)

Italienisch für Anfänger
  1. , ,
  2. ,
  3. 112 Minuten

DVD-Review: Dogmatisches für Italo-Dänen

Tre donne che mi vogliono?! Subito?! D'accordo!!
Tre donne che mi vogliono?! Subito?! D'accordo!! © Studio / Produzent

Von Langeweile kann in der dänischen Kleinstadt, in der wir uns für die nächsten paar Zeilchen gedanklich umherbewegen, nicht gesprochen werden - von langen Sätzen in diesem Sachverhalt jedoch schon. Im besagten Städtchen lebt nämlich die Olympia (-fahne, -fackel, -de) und dazu ihr herrischer Vater, den sie mehr als solchen duldet als innigst liebt. Ähnlich verhält es sich mit dem Verhältnis Jørgen und seinem dazugehörigem Chef. Sodann wird der Vikar von Pfarrer Andreas aus der Kirche geworfen, Halfinn wird jobmässig freigestellt (*fired*) und Karen besucht und pflegt ihre alkohlkranke Mutter.

1 Pastor, 2 Schwestern e la bella Italia
1 Pastor, 2 Schwestern e la bella Italia © Studio / Produzent

Da haben wir die Bande: 3 Männer und 3 Frauen entschliessen sich, einen Italienischkurs im Ort zu besuchen. Der Kursleiter (ein wahrhafter Italiano) gibt sich eine Heidenmühe, seine SchülerInnen mit entsprechendem, herzerwärmenden Engagement fürs Italienisch zu begeistern. Anfängliches Zagen und scheues Erröten bei der gespielten Reservation eines Doppelzimmer (1 Mann & 1 Frau) scheint sich zu verlieren.

Wenn 7½ Dänen und 1½ Italiener eine Reise tun...
Wenn 7½ Dänen und 1½ Italiener eine Reise tun... © Studio / Produzent

Doch das gegenseitige Interesse, Verliebtwerden und -sein wird urplötzlich erschüttert. Der Kursleiter wird Opfer eines gnadenlosen Herzanfalls bei der Verwechslung der Worte "Pizza" und "Piazza". Ein derart geglückter Italienischkurs kann jedoch bei diesem Zulauf nicht einfach unterbrochen werden. Eine neue Leitung muss gefunden werden: perché non domandate Hal-Finn?! Aus bestimmten bekannten Gründen tritt schliesslich sogar die Italienierin Giulia in die "bella" Sprachbegeisterten-Clique. Was jetzt noch fehlt, ist eine Sprachreise per tutti. Venezia!

Bei Italien for Beginners handelt es sich um einen dänischen Dogma-Film (Dogme XII). Dogma-Filme werden nach klar definierten Regeln produziert und nur unter strengster Einhaltung dieser Bedingungen kann das Prädikat "Dogma-Film" erlangt werden.

Bei diesem Film geht fast nur um den Inhalt: Es wird nichts mit irgendwelchen technischen Effekten aufgemotzt (Dogma-Regeln), sogar Musik wird nur ganz spärlich eingesetzt. Der Grossteil des Films besteht aus Dialogen, bei welchen sich die Figuren immer wie besser kennenlernen und untereinander eine immer grösser werdende Vertrauensbasis aufbauen. Es wird auch nicht irgendeine Superstory präsentiert, sondern einfach das reale Leben widerspiegelt. Einerseits eine stinknormals Alltagsgeschichte, andererseits völlig einmalig.

Das DVD-Menu ist ziemlich witzig als Italienisch-Vokabularheft aufgebaut, welches man je nach Auswahl durchblättert. Auf der DVD befinden sich unter anderem div. Trailer von anderen Dogma-Filmen, sowie einen Kurzbeschrieb, was es mit den Dogma-Filmen auf sich hat. Zudem werden noch geschnittene Szenen und Outtakes aufgeführt und in einer Fotogalerie die schönsten Momente festgehalten. Zudem solls noch einen interaktiven CD-ROM-Teil geben, doch leider hat der bei mir nicht funktioniert ...

/ Philipp Jann [pj]