Gladiator (2000)

FCZ! FCZ! FCZ!

Der Kaiser Marcus Aurelius (Richard Harris) sieht das Ende seiner Regentschaft gekommen. Er ist altersbedingt kaum noch in der Lage, die Heere in Kriegen zu befehligen, geschweige denn, die Geschäfte zu führen. Als Nachfolger hat er nicht etwa seinen Sohn, den hinterlistigen und zwielichtigen Commodus (Joaquin Phoenix), im Auge, sondern den Führer seines Heeres. Das ist ein Krieger ersten Grades, ein Mann mit Stärke und Ehre und hört auf den Namen Maximus (Russel Crowe).


Unsere Kritiken

5.5 Sterne 

» DVD-Kritik: Extended Special Edition


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehorte: USA, Grossbritannien 2000
Genres: Action, Drama
Laufzeit: 155 Minuten

Kinostart: 15.03.2001
Verleih: Universal Pictures Schweiz

Regie: Ridley Scott
Drehbuch: David Franzoni, John Logan, William Nicholson
Musik: Lisa Gerrard, Hans Zimmer

Darsteller: Russell Crowe, Joaquin Phoenix, Connie Nielsen, Oliver Reed, Richard Harris, Derek Jacobi, Djimon Hounsou, David Schofield, John Shrapnel, Tomas Arana, Ralf Moeller, Spencer Treat Clark, David Hemmings, Tommy Flanagan, Sven-Ole Thorsen, Omid Djalili, Nicholas McGaughey, Chris Kell, Tony Curran, Mark Lewis

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

23 Kommentare

Zitat psg (2008-03-17 17:18:24)
Zitat kosova (2008-03-17 12:18:50)

der geilste ritter film

no comment... :-D:-D:-D

Ach weisst du... Rüstungen tragen sie alle...:-D

Zitat kosova (2008-03-17 12:18:50)

der geilste ritter film

no comment... :-D:-D:-D

der geilste ritter film

Zitat Dirty Harry (2007-12-26 02:37:32)

Es gibt bessere Filme von Ridley Scott, es gibt bessere Filme mit Russel Crowe und es gibt vor allem bessere Sandalenfilme.


das sehe ich genauso!

Ich persönlich kann nicht verstehen, warum "Gladiator" ein derartiger Meilenstein und einer der besten Filme aller Zeiten sein soll, dafür hängt er zu oft durch. (Genauer gesagt, bei jeder Szene mit Lucilla)


und auch hier sind wir uns einig. der film ist sehr pathetisch. übrigens gefällt mir sein "heimlicher vorgänger" the fall of the roman empire wesentlich besser.

die ersten 10-15 minuten vom gladiator sind grosse klasse, danach nimmt der film stetig ab.

Heute wieder mal geguckt, weil der Streifen halt gerade so schön auf SF lief. ^^ Ja schon unterhaltsam, die Fightszenen sind obercool und haben wahrscheinlich Massstäbe gesetzt, Rom ist hübsch für die heutige Generation auf der Leinwand wiederbelebt worden. Aber. Es gibt bessere Filme von Ridley Scott, es gibt bessere Filme mit Russel Crowe und es gibt vor allem bessere Sandalenfilme. Ich persönlich kann nicht verstehen, warum "Gladiator" ein derartiger Meilenstein und einer der besten Filme aller Zeiten sein soll, dafür hängt er zu oft durch. (Genauer gesagt, bei jeder Szene mit Lucilla)

"Kingdom of Heaven" hat mich besser unterhalten. Zumindest der DC. ;-p