Book of Shadows: Blair Witch 2 (2000)

Book of Shadows: Blair Witch 2 (2000)

Blair Witch 2

Ein Jahr nach The Blair Witch Project: Horden von Neugierigen und Filmfans überfallen Burkittsville, MD, USA, auf der Suche nach den Schauplätzen des Filmes. Dass BWP pure Fiktion ist, interessiert die wenigsten. Die Bewohner sind gespalten: Einerseits fühlen sie sich in ihrer Ruhe gestörrt, andererseits bringen die Touristen Geld.

Auch der junge Jeff (Jeffrey Donovan) mischt im Souveniergeschäft mit: Als Betreiber des grössten Online-BWP-Internetshop bietet er nicht nur Steine, Äste und Erde aus dem Wald an, sondern führt auch Touren zu den "Originalschauplätzen" im Sortiment auf. Eine solche haben Stephen (Stephen Turner), seine schwangere Freundin Tristen (Tristen Skylar), Gruftie Kim (Kim Director) und die Wicca-Hexe Erica (Erica Leerhsen) gebucht. Während Stephen und Tristen für ihr Buch über das "Blair Witch" Phänomen recherchieren wollen, fasziniert Kim vorallem den Film und Erica möchte mit der Blair Hexe Kontakt aufnehmen...

Es wird also im Blair Wald übernachtet, genau an der Stelle, wo die inzwischen weltberühmten Videoaufzeichnungen gefunden wurden. Eine zufällig ebenfalls an dieser Stelle eintreffende andere Tourgruppe wird weggeschickt, und man macht sich ans seriöse Untersuchen: Es wird gesoffen und gekifft bis zur Ohnmacht. Als die muntere Truppe am Morgen darauf erwacht, finden sie ihr Camp verwüstet und in ihrem Gedächtnis eine fünfstündige Lücke... Vielleicht bringen die Videobänder der zerstörrten Kameras Aufschluss, was in dem kollektivem Black-Out passierte.

Da kündigt sich das Böse an: Tristen hat eine Fehlgeburt. Nach dem Spitalaufenthalt will die Gruppe deshalb in Jeff's Absteige - ein altes verlassene Fabrikgebäude - die Videotapes der vergangenen Nacht anschauen, um endlich zu erfahren, was passierte. Doch irgendwas stimmt nicht... Irgendwas haben sie aus dem Wald mitgebracht... Halluzinationen, Wahnvorstellungen... bis langsam aber bestimmt die Bänder das grausige Geheimnis preisgeben... [th/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
90 Minuten
Produktion
2000
Kinostart
,
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Die aufregendsten Filme von 2019, die noch KEINEN Schweizer Kinostart haben, Teil 2

Preview 2019

...und weiter geht's. Im zweiten Teil unserer "Täubeli"-Liste richten wir den Fokus vor allem auf nicht so bekannte Regisseure, die uns hoffentlich mit ihren neusten Werken beeindrucken.

Kommentare Total: 4

Undertaker

Tja, wenn man mal den ersten Teil ignoriert und den zweiten Teil als selbständig ansieht, muss man zugeben, dass da ansatzweise ziemlich gute ideen drinstecken, die dann im allgemeinen einfach viel zu schlecht umgesetzt wurden.


[Editiert von Undertaker am 2006-06-11 04:58:20]

UniversimAc

Zitat Reservoir Dog (2003-11-06 22:47:13)

Teil 1 war noch ein absolut perfekter wirklich genialer Film, Teil 2 ist hart gesagt "Schrott"...

Ich kann mich da nur voll und ganz anschliessen. Nachdem ich The Blair Witch Project gesehen hatte und diesen Film einfach nur genial gemacht fand, dachte ich mir, dass ich nun mit BW2 einen ähnlich kurzweiligen Abend vor mir hätte.

Daneben!

Wer glaubt denn auch, dass alles auf Tatsachen beruht, wenn ein Kammeraschwenk nach dem andern kommt. Es gibt einige spannende Stellen, der Film kann diese Spannung aber leider nicht halten.
Ein bisschen Wahnvorstellung hier, ein bisschen Horror da, als ob man das nicht schon kennen würde. Und dann das Ende, das war doch kein Ende! Es sah so aus, als müsse der Film unbedingt jetzt auf der Stelle fertig sein und da ist es egal ob das schön aussieht oder nicht.

Ne,ne,ne so wird das nix...

Reservoir Dog

"The Blair Witch Project" war ja wirklich oberste Härte und ziemlich krank. Was manche überhaupt nicht finden. Der Film ist definitiv nicht wirklich für die kleinen (bin eigentlich auch noch ein ganz kleiner😊), denn bis heute ist's wohl der erschreckendste Film, den ich je gesehen habe. Teil 1 war noch ein absolut perfekter wirklich genialer Film, Teil 2 ist hart gesagt "Schrott"...

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen