Autumn in New York (2000)

Autumn in New York (2000)

Es begann im September

Heute sind wir Gäste bei Will Keane (Richard Gere), dem erfolgreichen New Yorker In-Lokalbesitzer. Nebenbei ist der 48jährige ein gutaussehender Verführer mit leichtem Hang in Richtung Sex mit jüngeren Damen (schätzungsweise 25-32jährig sollten sie sein). Hin und wieder macht er wegen fehlender Liebesgefühle mit einer seiner neusten Flammen Schluss. Das war zu hart, I know.

Zurück ins Restaurant. *davonschleich*

Zum Nachtisch gibt es Torte spéciale für das schüchterne Geburtstagskind Charlotte Fielding (Winona Ryder). Happy 22nd Birthday! Grossmama Dolores (Elaine Stritch) und Freunde feiern mit... ja, sogar Will Keane, Herr des Hauses, stösst dazu. Schliesslich Will man die junge Dame kennenlernen. *wenn man seine Augen werfen könnte*

Grossmama kennt Will - er war damals (ich höre schon allerlei Stories über die Good Old Times) mit ihrer Tochter, also Charlottes Mutter, befreundet (Keine schmutzigen Gedanken! Sie hatten anscheinend keinen Sex...). Will findet Charlotte wirklich interessant. Wer zerbricht sich schon seinen Kopf wegen der läppischen 26 Zwischenjahre? Eben. Und Grossmamas Drohungen wirken auch nur mässig. Darum findet sich, was für einander bestimmt ist. Jawoll.

Man beichtet sich gegenseitig bald:
a) die Beziehung bleibt simpel und ohne grosse Zukunftspläne
b) Zukunftspläne sind 'Gugus', da Charlottes Herz 'zu' bald nicht mehr schlagen wird.
Regeln und Grenzen vorgegeben... einfach bleibts natürlich nicht.

Herr Keane, seiner wahren Gefühle für Charlotte nicht bewusst, lässt an Halloween die Hosen runter. Und das auf einem Balkon! Also bitte! Ausser der beglückten Dame findet dies im Endeffekt niemand richtig lustig. Folge: Charlotte trennt sich von Herrn Keane, Freund von Keane begreift die Nummer 6 auch nicht... und überhaupt. Sauhund!

Nur langsam erkennt Will, was er mit Charlotte verloren hat: ein einzigartiges Juwel von erfrischend origineller Frau... die er liebt. Wahrhaftig!

Eben. Die Liebe ist stark. Doch in Autumn in New York vermag sie nicht alle schwache Herzen retten. [nd/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
103 Minuten
Produktion
2000
Kinostart
, - Verleiher: Elite
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Kommentare Total: 2

Reservoir Dog

Eigentlich mag ich ja Liebesfilme wirklich, wenn's noch etwa ein wenig realistisch bleibt. "Autumn in New York" ist neben "You've got M@il" mein absoluter Lieblings-Liebesfilm. Die Atmosphäre ist einfach grandios... Herbst in New York. Feurig rote Blätter, Winona und Richie... Was will man mehr ? Mir hat's sehr, wirklich sehr gut gefallen. Der Film bekommt von mir 'ne 5.5/6 !

[Editiert von 'Reservoir Dog' am 07 Jan 2004 23:28:24]

nd

Filmkritik: ... warum Liebe menschlicher macht

Kommentar schreiben