101 Reykjavík (2000)

101 Reykjavík (2000)

Sex, Drogen und hemmungslose Parties scheinen den einzigen Lebensinhalt von Hlynur (Hilmir Snær Guðnason) darzustellen: Obwohl er schon 28 ist, hat er noch nie richtig gearbeitet und wohnt immer noch bei seiner Mutter in einem kleinen Haus in Reykjavik.

Als seine Mutter Berglind (Hanna María Karlsdóttir) eines Tages ihre Flamenco-Lehrerin Lola (Victoria Abril) zu ihnen nach Hause einlädt, ändert sich vieles für Hlynur. Lola versteht nicht, wie Hlynur mit dieser ziellosen Existenz glücklich sein kann und drängt ihn, endlich etwas aus seinem Leben zu machen. Trotzdem findet Hlynur Gefallen an der heissblütigen Spanierin, und am Weihnachtsabend landen die beiden schliesslich im Bett. Erst nach dieser Liebesnacht erfährt Hlynur, dass Lola eigentlich die neue Geliebte seiner Mutter ist. Als Lola ihm dann auch noch offenbart, dass sie schwanger ist, gerät Hlynurs Welt ganz aus den Fugen: Lola und Berglind wünschen sich sehnlichst dieses Kind. Doch Berglind ahnt nicht, dass ihr eigener Sohn der unfreiwillige Samenspender ist. Hlynur weiss nicht mehr weiter: "Unser aller Kind: Lola wird seine Mutter sein und meine Mutter sein Vater. Ich werd' sein Bruder sein... und sein Vater... und der Sohn seines Vaters und seiner Grossmutter... und der Ex-Liebhaber seiner Mutter. Was soll nur aus ihm werden?" [ff/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
88 Minuten
Produktion
, , , , 2000
Kinostart
, , - Verleiher: Xenix
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Kommentare Total: 6

_mel_

selten so was langweiliges gesehen 😴

rm

Zitat ff (20050103170257)

Aber was ist eine IKEA-Komödie oder ein H&M-Mann? Es geht schliesslich um Isländer und nicht um Schweden! Oder wirfst Du alle Skandinavier in den gleichen Topf?

IKEA-Komödie deshalb, weil die Geschichte billig aber funktionell ist, und mit witzigen Ideen arbeitet, wie die Möbel von IKEA. Ausserdem ist zumindest der Duschvorhang im Film ganz sicher von IKEA. Ich habe den selben. 😉
Und Hlynur könnte locker aus einer Fotostrecke einer H&M-Werbekampagne entsprungen sein.

Zitat ff (20050103170257)

Der AIDS-Kommentar ist auch etwas an mir vorbeigerauscht, kannst Du das genauer erklären?

Das war einer von Hlynurs Kommentaren, nachdem er mit einer Fremden geschlafen hat.

ff

Ich muss Dir Recht geben, der Vergleich zu Guy Ritchie hinkt wohl. Aber was ist eine IKEA-Komödie oder ein H&M-Mann? Es geht schliesslich um Isländer und nicht um Schweden! Oder wirfst Du alle Skandinavier in den gleichen Topf?
Der AIDS-Kommentar ist auch etwas an mir vorbeigerauscht, kannst Du das genauer erklären?

[Editiert von 'ff' am 03 Jan 2005 17:11:03]

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen