Bringing Out the Dead (1999)

Bringing Out the Dead (1999)

Nächte der Erinnerung

Frank Pierce (Nicolas Cage) ist Rettungssänitäter in NYC. Abends um 9 wird der psychisch angeschlagene Retter jeweils von seinem Wecker aus dem so dringend benötigten Schlaf gerissen. Dann gehts direkt zur Arbeit, extra zu spät, damit die Chance entlassen zu werden noch ein wenig grösser wird. Frank hasst seinen Job, seit einem Monat sind ihm nun schon alle Patienten die er reingeholt hat verreckt. Er sieht keinen Sinn mehr in seiner Tätigkeit. Dazu kommen noch die Geister der verstorbenen Leute, die er dauernd sieht und ihn halb wahnsinnig machen.. und wie das halt so üblich ist, versucht mann das mit der Flasche zu lösen.

Speziell verfolgt wird er von einem Mädchen namens Rose (Cynthia Roman): per Zufall fuhr Frank mit seinem Partner Larry (John Goodman) durch die Gegend, als sie gerade zuschauen können wie Rose zusammenbricht. Das Letzte was die Kleine noch sagen konnte war ihr Name, welcher Frank wohl nie mehr aus dem Gedächtnis gehen wird, denn er gibt sich die Schuld am Tod dieses Mädchens.

Bei einem Einsatz gelingt Pierce jedoch eine unerwartete Wiederbelebung und sie bringen den Patienten ins nahegelegene und komplett überfüllte Krankenhaus. Die Tochter Mary (Patricia Arquette) des Eingelieferten ist von Schuldgefühlen gegenüber ihres Vaters geplagt, den sie für mehere Jahre nicht gesprochen hat. Von dieser Stelle an handelt der Film eigentlich nur noch von den 3 Personen: Frank, dem Vater im Koma und dessen Tochter. Nebenbei hat Frank seine Einsätze zu fahren und gerät immer tiefer in den eigenen Abgrund.

Wird Frank selber zum Opfer? Hat er Sex mit der Tochter des im Koma liegenden Typen? Wird er endlich von seinem quälerischen Job entlassen? Trifft er Meg Ryan? Film gucken und selber beantworten! 😊 [pj/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
121 Minuten
Produktion
1999
Kinostart
, - Verleiher: Disney
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Disney+: Diese Filme und Serien kommen alle unter dem Label «Star» hinzu

Disney+

Das ist mal eine lange Liste: Ab dem 23. Februar wird es Filme wie «Deadpool», «Con Air», «Independence Day», «Logan» und viele weitere, nicht unbedingt kinderfreundliche Inhalte auf Disney+ geben.

Kommentare Total: 19

()=()

Bringing Out the Dead hat gewisse Längen drin, aber besonders Nicolas Cage, die düstere Atmosphäre und ein paar sehr intensive Szenen machen den Streifen doch noch sehenswert.

yan

Pink Floyd feat. Emergency Room - so werde ich Bringing out the Dead wohl noch lange in Errinnerung behalten. Ein gigantischer Film über das Leben eines oder mehreren New Yorker Rettungssanitäter/n. Die Hektik, die Tragik und die Hilflosigkeit der Gesellschaft wurde selten so offenherzig dargestellt wie hier. Ein grandioser Nicolas Cage, der völlig zerstört von seiner Arbeit, nur noch schwer gezeichnet seinen Job verrichten kann, zeigt bereits früh im Film auf, dass so ein Sanitäter-Job in New York die Hölle sein muss. Die nächtlichen Einsätze entpuppen sich mehr und mehr zu psychodelischen Drogentrips, die Scorsese sehr schön inszeniert hat und auch die überfüllte Notfallzentrale, das Geschrei in den Gängen, die immer wieder aufs Neue eingelieferten Spezialfälle und die Hilflosigkeit der Helfenden ist überwältigend. Grundsätzlich ist die Geschichte simpel und rasch erzählt, doch was man zu sehen bekommt, ist schlichtweg atemberaubend. Was mich am meisten erschüttert hat, ist die Tatsache, dass die Sanitäter Gott spielen müssen. Mehrheitlich unfreiwillig sind sie die letzten die über Tod und Leben entscheiden können, wobei ihnen auch nicht wirklich eine Entscheidung überlassen wird. Die Chancen den Menschen zu helfen sind gering, die Chancen auf Erfolgserlebnisse gleich null. Nacht für Nacht versuchen sie Menschen zu retten, in den meisten Fällen hoffnungslos. Schlussendlich tief in einem Loch gefangen, können sich die Sanitäter kaum selber auf den Beinen halten. Ein berührendes Werk, das viel Energie kostet und aufzeigt, wie schwer es ist, über Leben und Tod "entscheiden" zu können.

Chemic

Gut gespielt, vorallem von Cage und Rhames! Storytechnisch aber bis jetzt der einzige Scorsese der mir nicht wirklich zusagt! Irgendwie ist mir das ganze einfach zu abgefuckt! Da gönn ich mir lieber ne Serie wie Thrid Watch!

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen