Muppets from Space (1999)

Muppets from Space (1999)

Muppets aus dem All
  1. , ,
  2. 87 Minuten

Blu-ray-Review: R U THERE?

Garnele zum Frühstück?
Garnele zum Frühstück? © SONY Pictures Entertainment

Gonzo, der Krummschnabelträger der Muppets, erwacht von einem Albtraum. Einmal mehr wurde er darin von Noah (F. Murray Abraham) nicht aufs Schiff gelassen, weil kein zweiter seiner Art gefunden werden konnte. Kann denn das wirklich sein? Ist Gonzo der einzige seiner Rasse? Ist er der wirklich der einzige der Muppets, der nicht zu seiner Familie reisen kann und ganz allein dasteht? Die Beantwortung der Frage wird eingeläutet, als sich vor Gonzos Augen aus Frühstücksflocken eine Nachricht bildet. Er beginnt, nach den Zeichen zu suchen.

Watcha gonna do....
Watcha gonna do.... © SONY Pictures Entertainment

Derweilen ist man beim Militär auf mysteriöse Botschaften aus dem All aufmerksam geworden. Und da sich Gonzo in der Show von Shelley Snipes (Andie MacDowell) zum Affen macht, wird er kurzerhand gekidnappt. Nun müssen sich Kermit, Fozzie Bear und Animal mit ihren Kumpels organisieren, um den verschleppten Kumpel aus der Hand des bösen Militärs zu befreien. Dass dabei Miss Piggy nicht fehlen darf und sich als Geheimwaffe entpuppt, war ja zu erwarten.

Mit Muppet Treasure Island und The Muppet's Wizard of Oz wurden bereits zwei bekannte Geschichten in Versionen mit den Puppen von Jim Henson veröffentlicht. Neben der bekannten TV-Serie natürlich. 1999 wagten sich die Macher ins Weltall und präsentierten mit Muppets from Space nicht nur eine witzige Geschichte mit den üblichen Auftritten verschiedener Stars, sondern auch die Antwort auf die Frage, was und wer Gonzo überhaupt ist.

Andie MacDowell, Ray Liotta, Hulk Hogan oder David Arquette mögen auf dem Papier zwar die grösseren Namen haben als die Muppets, spielen aber natürlich nur Nebenrollen. Im Mittelpunkt stehen vor allem Gonzo auf seiner Suche nach der Familie sowie die Bande rund um Kermit, Piggy, Rizzo (die Ratte), Pepe (die Garnele) oder auch Schlagzeuger Animal. Besonders Letzterer bekommt einige herrliche Auftritte und beweist seinen Kultfaktor.

Spassig ist es eigentlich fast durchgehend, jedoch auf sehr kindlichem Niveau. Die Witze lassen die erhoffte Portion Frechheit vermissen, die Geschichte ist sehr einfach, und im grossen Finale darf natürlich gesungen werden. Da hätte man durchaus etwas mehr Tempo und Chaos erwarten dürfen, sind doch die Muppets genau durch diese zwei Attribute weltbekannt geworden.

Fazit: Muppets from Space ist ein netter Muppet-Film geworden, bei dem man das Gefühl bekommt, es ware mehr dringelegen. Die Witze sind okay, die verschiedenen Figuren glatt, aber schlussendlich ist der Film schlichtweg zu einfach, zu glatt und für ein Muppet-Abenteuer mit zu wenig Frechheit. Trotzdem, Fans werden sich amüsieren.

Muppets from Space kommt auf einer technisch hervorragenden Blu-ray daher und bietet nicht nur glasklares Bild und starke Konturen, sondern auch neu abgemischten Ton in der Originalfassung. Während man in den Synchro-Versionen aufs altbekannte Dolby Digital setzt, darf bei der Originalfassung der saubere Master-Audio-Mix gehört werden. Als Extras wurden auf der Blu-ray ein paar Outtakes (Versprecher, Pannen) zusammengestellt, die natürlich umso lustiger sind, weil es vor allem die Muppets sind, die für Verzögerungen sorgen. Dazu gibt es ein nettes Musikvideo, aber sonst keinerlei Infos über Film und Hintergründe.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag von Animation über alte Monsterfilme bis zu intergalaktischen Abenteuern alles, was ansteht. Bei öden Rom-Coms kriegt er vielfach Bauchweh, aber im IMAX überlebt er auch das.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website