The Hurricane (1999)

The Hurricane (1999)

Hurricane

Rubin Carter (überzeugend gespielt von Denzel Washington [doch doch, die Glatze steht ihm gut :-)]) ist schon in seinen frühen Jahren mit dem Gesetz in den Konflikt gekommen: Mit elf Jahren muss er ins Jugendgefängis, wird dann aber für den Militärdienst entlassen. Kaum zurück, wird er erneut eingebuchtet. Carter fasst den Entschluss, sich fortan seine Freiheit zu erboxen und wird - kaum entlassen - Profi-Boxer. Ein ziemlich erfolgreicher sogar. Für den Übernamen 'Hurricane' reicht's jedenfalls. Dies missfällt jedoch den lokalen Polizeibehörden, die ihm den Erfolg nicht gönnen. Als ein fragwürdiger Zeuge eines Massenmordes aussagt, er habe zwei Schwarze in einem weissen Auto gesehen, wird Carter zusammen mit einem seiner Fans des Mordes angeklagt.

Trotz lächerlichen "Beweisen" muss Carter erneut in den Knast; die komplett weisse Jury, wie sie in den 60er Jahren üblich war, hat das Ihrige dazu beigetragen. Trotz massiven Protesten von Civil Rights Aktivisten werden seine Anträge auf Wiederaufnahme des Prozesses verworfen: Durch seinen Fall machten zahlreiche Anwälte und Richter Karriere, ein Fehler zugeben würde am gesamten Rechtsstaat rütteln. Carter entscheidet, sich seiner Freiheiten nicht berauben zu lassen und trötzelt: Weder verlässt er seine Zelle noch pflegt er Kontakt mit der Aussenwelt. Lieber liest er nachts oder schreibt an seiner Biografie.

--- Schnitt. Ein paar Jahre später: Lesra (Vicellous Reon Shannon) findet die Carter'sche Biografie in einem Bücherbroky. Ein guter Grund für ihn, lesen zu lernen. Mit Hilfe seiner Erziehern, den Kanadier Lisa (Deborah Kara Unger), Sam (Liev Schreiber) und Terry (John Hannah) kämpft er sich durch das Buch. Lesra schreibt Carter, Carter schreibt zurück... und nach ein paar Briefen besucht er ihn im Gefängnis. Der Junge und seine kanadischen Freunde entschliessen sich für Carter's Freiheit zu kämpfen. Ob's gelingt? You will see... Das Ende zu erraten ist jedenfalls nicht schwer. [th/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
146 Minuten
Produktion
1999
Kinostart
, - Verleiher: Disney
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Kommentare Total: 4

danjokay

Ich habe mir den Film heute mal angeschaut. Ich schaue zwar nicht sehr viele Filme und mein beurteilungsgrad ist aufgrund dessen nicht so hoch .. doch von allen Dramen die ich je gesehen habe war dies das Beste! Ich habe erst angenommen, dass es nur ein Film ist...... es wurde nirgens gesagt, dass die geschichte echt passiert sei.. dann hab ich mich mal im internet erkundigt. Ich habe so sehr geweint, als ich gesehen habe, dass diese geschichte wirklich passiert ist.. mir ist schon klar dass die geschichte in dem Film für seine zuschauer ein wenig dramatischer dargestellt wurde.. doch die geschichte an sich war die gleiche. Ich bin sehr beeindruckt dass ein Mensch sowas schaffen kann!!

thatssno

In meinen Augen eine der besten Darstellerleistungen von Denzel Washington. Dass er für diese Rolle den Oscar nicht erhielt (dafür aber für Training Day 😴) ist ein Verbrechen.

inirye

Also erst einmal verstehe ich ganz gut, dass der Film in Berlin in kaum einem grossen Kino lief, denn er war langweilig und langatmig. Es fiel einem schwer bei so wenig Handlung durchzuhalten. Ich bin zwar der Meinung, dass Denzel Washington ein herausragender Schauspieler ist (den Oscar 2002 hat er verdient), aber in Hurricane zeigt er sich ziemlich halbherzig. Meiner Meinung nach.
inirye@aol.com

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen