Eyes Wide Shut (1999)

Eyes Wide Shut (1999)

Der Arzt William Harford und seine Frau Alice führen eine perfekte Ehe und ein Leben im Luxus der High Society Manhattans. Bis sie ihn eines Tages unter Drogen in ihre sexuellen Phantasien mit anderen Männern einweiht und damit seine geordnete Welt unvermittelt in sich zusammenbrechen lässt.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
159 Minuten
Produktion
, 1999
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Mit offenen Augen vom Seitensprung träumen

Der Arzt William Harford und seine Frau Alice führen eine perfekte Ehe und ein Leben im Luxus der High Society Manhattans. Bis sie ihn eines Tages unter Drogen in ihre sexuellen Phantasien mit anderen Männern einweiht und damit seine geordnete Welt unvermittelt in sich zusammenbrechen lässt.

Das Venedig-Tagebuch von OutNow.CH - Tag 1: Von neugierigen Zivilpolizisten, einem Lamborghini auf Abwegen und einer nicht besonders originellen Schnittfassung

Venedig 2019

Heute war Festivalbeginn auf dem Lido. Für uns Venedig-erprobtes OutNow-Team sollte der Startschuss der 76. Ausgabe jedoch noch keine Schweissperlen auf der Stirn auslösen. Dachten wir.

Sydney Pollack tot

US-Regieusser, Produzent und Autor, ist am 26. Mai im Alter von 73 Jahren gestorben.

Kommentare Total: 11

El Chupanebrey

Tut mir Leid, aber Regie ist Regie. Und wenn Kubrick draufsteht, dann ists für mich ein Kubrick. Und wenn es ihm dermassen gegen den Strich gegangen wäre, dann hätte er ja ein Pseudonym verwenden können. Der Satz "Spartacus ist kein Kubrick" ist demnach auch nicht wirklich richtig.

jon

Weil Spartacus der einzige Film in seiner Karriere ist, wo er relativ wenig zu sagen hatte (remember: Kubrick war der vielleicht grösste Kontrollfreak unter den Regisseuren), weshalb der Film meistens nicht zu seinem Oeuvre gezählt wird.

Viel mehr war es Kirk Douglas, welcher als Produzent und Hauptdarsteller den Ton angab. Er war auf der Suche nach einem gefügigen jungen Regisseur und so fiel seine Wahl auf Kubrick, mit dem er schon bei Paths of Glory gearbeitet hatte. Dass der Zusammenprall von zwei Egos dieser Grössenordnung zu einigen Reibereien führte, ist bekannt.

[Editiert von Dirty Harry am 2009-11-26 22:23:31]

psg

Zitat Dirty Harry (2009-11-26 21:33:49)

Spartacus ist kein Kubrick.

Emmm.. und wieso genau nicht?

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen