Kurz und schmerzlos (1998)

Kurz und schmerzlos (1998)

Gabriel (Mehmet Kurtulus), Bobby (Aleksandar Jovanovic) und Costa (Adam Bousdoukos) sind drei Kleinkriminelle aus Hamburg-Altona. Gabriel, der Türke, wurde gerade aus der Haft entlassen. Bobby, der Serbe, will sich der Albaner-Mafia anschliessen. Costa, der Grieche, wird von Gabriels Schwester Ceyda (Idil Üner) sitzen gelassen.

An der Hochzeit von Gabriels Bruder treffen sich die drei zum ersten Mal seit Gabriels Gefängnisstrafe. Der Türke ist geläutert und will als Taxifahrer auf dem rechtschaffenen Weg bleiben und entzieht sich dem Umwerben von Bobby, der ihn auch gern bei den Albanern dabei hätte. Zum Verhängnis wird Gabriel die Freundin von Bobby, Alice (Regula Grauwiller), die wenig mit den Chef der Albanermafia anfangen kann. Die beiden kommen sich näher. Gleichzeitig muss Bobby einen Waffenhandel über die Bühne bringen, um sich bei den Albanern beweisen. Der Handel verläuft nicht nach Plan... [rm/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
100 Minuten
Produktion
1998
Kinostart
- Verleiher: Pathé
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Gegen die Wand: Das Interview mit Fatih Akin

Der 1973 in Hamburg geborenen Fatih Akin ist seit dem Gewinn des Goldenen Bären an der Berlinale 2004 definitiv dem Status des Shooting Stars der deutschen Regieszene entwachsen.