Armageddon (1998)

Armageddon (1998)

Armageddon - Das Jüngste Gericht
  1. , ,
  2. 151 Minuten

Kommentare Total: 43

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

muri

DVD-Review: Bruce to the rescue!
Special Edition

pb

klebrig, kitschig, aber unterhaltsam.

Markus

Armageddon war ganz übel. Pathos-triefendes Wohlfühl-Epos.

Jaja, mit Trucks auf einem Asteroiden rumgondeln 😴😴

pb

ganz übel fand ich die rolle von steve buscemi! aber ich habe mich trotzdem unterhalten.
Armageddon ist als "Science Fact" etwa so wertvoll woe Pearl Harbor als Kriegsfilm... 😈

db

Armageddon ist eine der typischen Michael Bay und Jerry Bruckheimer Produktionen, ähnlich wie Independence Day oder The Rock setzt der Film primär auf Fun und lässt Elemente wie Physikalsiche Korrektheit, Logik und ähnliches links liegen.

Die Charaktere sind ein zusammengewürfelter Haufen, die sehr passend für ihre Rollen gecastet wurden. Es macht einfach Spass den Bohrern zuzuschauen. Dazu kommen noch unterhaltsam geschriebene Dialoge und das ewige gehacke zwischen Ben Afflek und Bruce Willis. Ben Afflek bleibt wie immer blass in dem Streifen wird aber sehr gut von Peter Stormare kompensiert, der wieder einmal in einer schrägen Rolle brilliert. Viele Szenen im Film z.B. das Zusammentrommeln der Bohrer, die sich in den Ferien über ganz Amerika verteilt haben oder der kurze Aufenthalt auf der Raumstation Mir sind einfach der brüller.

Die Kameraführung fügt sich in das hohe Qualitätsniveau ein, arbeitet aber nicht mit dem Sekundenschnittackt wie Bad Boys 2. Von den Special Effects, Spass wie auch vom Soundtrack her ist er weit dem Bruder Deep Impact voraus, kann aber nicht mit seiner Glaubwürdigkeit mithalten. Es ist ein Popkornmovie und das soll er auch sein.

Fazit: Er mag Patriotisch sein, er mag das typische Heldenklischee hochhalten und auch etwas kitschig werden gegen den Schluss, aber er hält das Spassniveau hoch bis zum Schluss, wird nie langweilig und unterhält.

pb

ähm ja, der ist aber von A-Z kitschig und pathetisch. und nicht nur zum schluss...

Markus

Zitat Skynet (2005-12-27 08:26:59)

Armageddon ist eine der typischen Michael Bay und Jerry Bruckheimer Produktionen, ähnlich wie Independence Day oder The Rock setzt der Film primär auf Fun und lässt Elemente wie Physikalsiche Korrektheit, Logik und ähnliches links liegen.

So ein schöner Film für die Null-Bock und/oder Gangsta-Generation von heute 😴😴

My kind of movie 😇

db

was versteht ihr eigentlich unter Pathos und pathetisch wird oft als Argument genannt aber nie wirklich erklährt. Habe zwar mal etwas nachgesucht aber keine nützliche Erklährung gefunden für den Bezug zum Film...

rm

Armageddon ist als "Science Fact" etwa so wertvoll woe Pearl Harbor als Kriegsfilm... 😈

Genau deshalb ist der Audiokommentar des NASA-Experten auf der Criterion-DVD so spassig. Er habe mehrmals zu erklären versucht, dass im Weltall kein Feuer brenne, aber die wollten die Explosionen halt einfach so. 😄

gargamel

Zitat Skynet (2005-12-27 09:17:03)

was versteht ihr eigentlich unter Pathos und pathetisch wird oft als Argument genannt aber nie wirklich erklährt. Habe zwar mal etwas nachgesucht aber keine nützliche Erklährung gefunden für den Bezug zum Film...

nimm's einfach englisch - "pathetic" - das heisst dann etwa soviel wie "armselig", "erbärmlich" 😄

ansonsten würd' ich's mal mit "klischierte und übersteigerte gefühlsduselei und tränendrüsenpressen" umschreiben...

pb

gargamels zweite erklärung trifft's besser... 😄

db

danke 😊 das trifft ja vorallem ab der Szene "Dotty goes Puplic" zu als der Asteorit bekannt ist. Dann gibt er enorm Gas auf der Heldenverehrung. Bis dahin ist er meiner Meinung nach ein unterhaltsamer Action Film.

Markus

Zitat Skynet (2005-12-27 09:17:03)

was versteht ihr eigentlich unter Pathos und pathetisch wird oft als Argument genannt aber nie wirklich erklährt. Habe zwar mal etwas nachgesucht aber keine nützliche Erklährung gefunden für den Bezug zum Film...

http://de.wikipedia.org/wiki/Pathos

Bruckheimer wird sogar erwähnt 😄😄

Swizzer

Einige hier werden mich wahrscheinlich lynchen für meine volle Sterne Wertung.

Aber ich werde jeweils im Genre. Und im Genre "Blockbuster-Popcornkino" hat Armageddon diese Krone einfach verdient.

Ich lese ewigs die gleichen Kritikpunkte bei solchen Filmen "Pathetisch, zu patriotisch, etc."

Viele scheinen zu vergessen, dass es dabei einfach um lockere Unterhaltung geht. Kann man sich auf Armageddon einlassen reisst der Film einfach mit und ist saumässig unterhaltsam.

Mir ist doch jetzt egal wie viele Ami-Flaggen da wehen und dass die guten alten Amerikaner mal wieder die Welt gerettet haben. Herrgott das ist ein Blockbuster und kein Politfilm.

Wäre es ein ernster Film der einem ernsthaft diese Aussage aufdrücken würde wäre ich auch sauer.

Aber in einem Blockbuster ist doch sowas egal.

Ich habe jedesmal wieder meinen Spass an dem Streifen, wie auch an den meisten anderen Bruckheimer-Filmen. Der Mann weiss einfach wie man gute Unterhaltung produziert für zwischendurch.

Und nein, ich gehöre nicht zu der Null-Bock und/oder Gangsta-Generation. :)

Mein Spektrum an Filmen ist sehr gross. Da gibt es vom grössten 08/15 Blockbuster bis zu anspruchsvollen Filmen alles. Je nach Stimmung

farossi

swizzer, du hast meine volle unterstützung 😎

farossi

Zitat Markus (2005-12-27 09:14:50)

So ein schöner Film für die Null-Bock und/oder Gangsta-Generation von heute 😴😴

also dieser generation gehöre ich definitiv nicht an, finde den film aber trotzdem klasse 😃

where's the problem??? 😎

Markus

Zitat mithrandir72 (2007-10-24 18:16:52)
Zitat Markus (2005-12-27 09:14:50)

So ein schöner Film für die Null-Bock und/oder Gangsta-Generation von heute 😴😴

also dieser generation gehöre ich definitiv nicht an, finde den film aber trotzdem klasse 😃

where's the problem??? 😎

Der Streifen ist sowas von schlecht das mir schon fast schlecht wird. Nur die US-Fucking-States können wiedermal die Erde retten. Und nein, es sind nicht die Militärs oder die Nasa sondern die all-american-underdogs, die die Welt vor dem Untergang bewahren.

Truckerfahren auf einem Asteroiden und wenn ein Abgrund kommt, halt einfach mit Anlauf und die Gravitation (!!) abstellen.. 😴😴

Bay und Bruckheimer sind das übelste was es in Hollywood gibt...Da ist selbst Uwe Boll ein filmischer Magier dagegen.

crs

Ein wichtiger Tip an alle Neuen.
Diskutiert mit Markus nicht über Michael Bay. Er überlebt das nicht noch mal. 😉

Markus

Zitat Dwight (Sin City) (2007-10-25 08:24:14)

Ein wichtiger Tip an alle Neuen.
Diskutiert mit Markus nicht über Michael Bay. Er überlebt das nicht noch mal. 😉

Psst! Nicht alles aufs Mal verraten 😉😄

muri

Ich kann halt nicht verstehen, dass man die Ansprüche nicht automatisch dem Vorwissen des Filmes anpasst. Besonders im Fall von Armageddon (Bruckheimer, Bay, Soundtrack Aerosmith, Ben Affleck, Meteoreinschlag, Bohrtruppe) war doch von Anfang an (und spätestens nach den Trailern) klar, dass man hier keine minutenlangen Monologe, psychologisch hochstehende Handlungen oder sonst was in der Richtung erwarten konnte.

Hier gehts um Action, Viel Knall-Bumm, ein paar nette Sprüche und rockigen Soundtrack. Thats it. Und genau das bringt der Film IMO mehr als genügend.

Markus

Zitat muri (2007-10-25 10:11:38)

Ich kann halt nicht verstehen, dass man die Ansprüche nicht automatisch dem Vorwissen des Filmes anpasst. Besonders im Fall von Armageddon (Bruckheimer, Bay, Soundtrack Aerosmith, Ben Affleck, Meteoreinschlag, Bohrtruppe) war doch von Anfang an (und spätestens nach den Trailern) klar, dass man hier keine minutenlangen Monologe, psychologisch hochstehende Handlungen oder sonst was in der Richtung erwarten konnte.

Hier gehts um Action, Viel Knall-Bumm, ein paar nette Sprüche und rockigen Soundtrack. Thats it. Und genau das bringt der Film IMO mehr als genügend.

Minimumanforderungen haben bei mir sogar die Actionfilme.

muri

Zitat Markus (2007-10-25 11:00:13)

Minimumanforderungen haben bei mir sogar die Actionfilme.

Kommt immer auf die Anforderungen an, nöd? Wenn ich einen solchen Film gucken will, dann erwarte ich:
- Das äs chlöpft
- Das die Welt in letzter Sekunde gerettet wird
- Action (ob real oder nicht ist völlig wurscht)
- Dumme Sprüche
- Fetzigen Soundtrack
- Bombastisch inszenierte Szenen

Voila. Schon hast du Filme wie Armageddon. Dass sie "leichte" Unterhaltung bieten, ist doch völlig klar. Aber s'Leben wär kacke, wenn alles todernst wär, oder? 😉

euros

Zitat muri (2007-10-25 11:45:08)

Voila. Schon hast du Filme wie Armageddon. Dass sie "leichte" Unterhaltung bieten, ist doch völlig klar. Aber s'Leben wär kacke, wenn alles todernst wär, oder? 😉

Klar doch, wir lassen uns für dumm verkaufen und klatschen Beifall 😎
Richard Donner, Ridley Scott, John McTiernan etc. zeigen dass es auch anders geht...

farossi

Zitat Dwight (Sin City) (2007-10-25 08:24:14)

Ein wichtiger Tip an alle Neuen.
Diskutiert mit Markus nicht über Michael Bay. Er überlebt das nicht noch mal. 😉

danke, werde es mir merken 😉

mir geht es so bei tarantino 😴

Markus

Zitat muri (2007-10-25 11:45:08)
Zitat Markus (2007-10-25 11:00:13)

Minimumanforderungen haben bei mir sogar die Actionfilme.

Kommt immer auf die Anforderungen an, nöd? Wenn ich einen solchen Film gucken will, dann erwarte ich:
- Das äs chlöpft
- Das die Welt in letzter Sekunde gerettet wird
- Action (ob real oder nicht ist völlig wurscht)
- Dumme Sprüche
- Fetzigen Soundtrack
- Bombastisch inszenierte Szenen

Voila. Schon hast du Filme wie Armageddon. Dass sie "leichte" Unterhaltung bieten, ist doch völlig klar.

Ich weiss was du meinst. Mir geht es nicht darum, dass ich nur realistische Filme sehen muss.

Auch ich kann mich ab einem Lethal Weapon oder Beverly Hills Cops amüsieren. Auch dort ist die Story an den Haaren herbeigezogen, die Action viel zu grossgeschrieben. Aber dort störts nicht, weil die Sprüche so fetzig sind und der Pathos, dieser elendigliche Pathos einem nicht aufgezwungen wird.

Klar: Der Spritzenspruch von Buscemi war ein Brüller. Aber irgendwie einfach zu viel Geplänkel und schlechte gespielte Gefühlsduselei (dazu einen Soundtrack, der einen fast stramm stehen liess) für das was es war.

Zitat muri (2007-10-25 11:45:08)

Aber s'Leben wär kacke, wenn alles todernst wär, oder? 😉

😊 Ja, das stimmt schon aber trotzdem...Das Leben ist zu kurz für wirklich schlechte Filme 😉

Aber ich habe den Film auf DVD (die Criterion Edition mit dem Nasa-Kommentar 😄😄) und falls die MST3K-Version kommt, bin ich der erste da zugreifen wird 😉

Chemic

Nun ja die versuche, Vorsicht 😉, "realistische" Darstellung des Szenarios in Deep Impact ist also um längen schlimmer als die seichte Sonntagabendaction aus dem Hause Bay. Und im Vergleich zu The Core wurde auch FX-mässig ganze Arbeit geleistet. Kombinert mit der Vielzahl an bekannten Gesichtern ist Armageddon eines der Lieblingskinder eines jeden TV-Programmdirektors. Wirklich schlimm ist eigentlich nur der vor Schmalz nur so triefende Soundtrack!

Markus

Zitat Chemic (2007-10-25 14:02:55)

Nun ja die versuche, Vorsicht 😉, "realistische" Darstellung des Szenarios in Deep Impact ist also um längen schlimmer als die seichte Sonntagabendaction aus dem Hause Bay. Und im Vergleich zu The Core wurde auch FX-mässig ganze Arbeit geleistet. Kombinert mit der Vielzahl an bekannten Gesichtern ist Armageddon eines der Lieblingskinder eines jeden TV-Programmdirektors. Wirklich schlimm ist eigentlich nur der vor Schmalz nur so triefende Soundtrack!

Deep Impact hat mir weitaus besser gefallen...Kein (allzu grosser) Pathos und ein realistischeres Szenario.

muri

Zitat Markus (2007-10-25 14:05:26)
Zitat Chemic (2007-10-25 14:02:55)

Nun ja die versuche, Vorsicht 😉, "realistische" Darstellung des Szenarios in Deep Impact ist also um längen schlimmer als die seichte Sonntagabendaction aus dem Hause Bay. Und im Vergleich zu The Core wurde auch FX-mässig ganze Arbeit geleistet. Kombinert mit der Vielzahl an bekannten Gesichtern ist Armageddon eines der Lieblingskinder eines jeden TV-Programmdirektors. Wirklich schlimm ist eigentlich nur der vor Schmalz nur so triefende Soundtrack!

Deep Impact hat mir weitaus besser gefallen...Kein (allzu grosser) Pathos und ein realistischeres Szenario.

Deep Impact ist wie eine Achterbahn in Disneyland. 2 Stunden anstehen für 3 Minuten Spass. 😉

pb

nö, find ich nicht, deep impact ist weitaus packender, besser gespielt und dramatischer als dieses comics-ding hier. 😃

Markus

Zitat muri (2007-10-25 14:06:59)
Zitat Markus (2007-10-25 14:05:26)
Zitat Chemic (2007-10-25 14:02:55)

Nun ja die versuche, Vorsicht 😉, "realistische" Darstellung des Szenarios in Deep Impact ist also um längen schlimmer als die seichte Sonntagabendaction aus dem Hause Bay. Und im Vergleich zu The Core wurde auch FX-mässig ganze Arbeit geleistet. Kombinert mit der Vielzahl an bekannten Gesichtern ist Armageddon eines der Lieblingskinder eines jeden TV-Programmdirektors. Wirklich schlimm ist eigentlich nur der vor Schmalz nur so triefende Soundtrack!

Deep Impact hat mir weitaus besser gefallen...Kein (allzu grosser) Pathos und ein realistischeres Szenario.

Deep Impact ist wie eine Achterbahn in Disneyland. 2 Stunden anstehen für 3 Minuten Spass. 😉

😄

Armageddon ist wie billigster Fusel...Als Teenie, mit dem Motto, hauptsache Bsoffe, ist's ganz nett aber mit dem Alter will man einfach mehr. 😉

[Editiert von Markus am 2007-10-25 18:20:29]

crs

Dann lass und Kindern doch die Freude, solange wir noch können.😉

Chemic

Zitat Markus (2007-10-25 14:05:26)
Zitat Chemic (2007-10-25 14:02:55)

Nun ja die versuche, Vorsicht 😉, "realistische" Darstellung des Szenarios in Deep Impact ist also um längen schlimmer als die seichte Sonntagabendaction aus dem Hause Bay. Und im Vergleich zu The Core wurde auch FX-mässig ganze Arbeit geleistet. Kombinert mit der Vielzahl an bekannten Gesichtern ist Armageddon eines der Lieblingskinder eines jeden TV-Programmdirektors. Wirklich schlimm ist eigentlich nur der vor Schmalz nur so triefende Soundtrack!

Deep Impact hat mir weitaus besser gefallen...Kein (allzu grosser) Pathos und ein realistischeres Szenario.

Come on, die Lovestory war ja noch schlimmer als bei Tyler/Affleck. Der Bengel meinte er müsste mit seiner 125er und seinem Girlie vor den Wellen davonfahren, und er schaffts auch noch *würg*. Und vorallem, bis mal etwas kaputt geht in dem Film wird uns ein langweilliger Mix von Politikintrigen und High School-Love präsentiert, das einem Gesicht einschläft. Zumal auch noch miess gemacht, der Tsunami war ja wirklich übel designt!

[Editiert von Chemic am 2007-10-25 14:15:47]

Markus

Zitat Dwight (Sin City) (2007-10-25 14:14:29)

Dann lass und Kindern doch die Freude, solange wir noch können.😉

Mach ich ja...Aber ein bisschen pisaken muss schon sein.

crs

Ein bisschen Pisaken muss sein. Mit Pisaken fühlt sicher Markus nicht allein.😄

Aber immerhin begründest du deine Meinung. Nicht so wie andere gewisse User.

[Editiert von Dwight (Sin City) am 2007-10-25 14:30:27]

farossi

Zitat muri (2007-10-25 14:06:59)

Deep Impact ist wie eine Achterbahn in Disneyland. 2 Stunden anstehen für 3 Minuten Spass. 😉

der war gut 😄😉😄

farossi

Zitat Markus (2007-10-25 14:12:07)

Armageddon ist wie billigster Fusel...Als Teenie, mit dem Motto, hauptsache Bsoffe, ist's ganz nett aber mit dem Alter will man einfach mehr. 😉

mit dem alter noch mehr als bsoffe???
😄😄😄

El Chupanebrey

Also, ich muss mich hier Markus anschliessen, das Teil war ja wirklich nur noch dämlich. Viel zu pathetisch, niemand unternimmt wirklich was ausser den Amis und am Ende wird gejubelt und gefeiert und niemand denkt daran, dass Paris und Shanghai plattgemacht worden sind.
Drei Dinge:
1. Der Film ist laut, viel zu laut, ich glaube nicht, dass ich es im Kino ertragen hätte.
2. Der Film ist langweilig. Schon nach 20 Minuten kams mir wie eine Ewigkeit vor (und das Teil dauert zweienhalb Stunden).
3. Der Film strotzt vor Logikfehlern. Da kommen die Astronauten aus dem Raumschiff raus und rennen schon, als hätten sie nie Schwerelosigkeit erfahren...

Armageddon ist ein bisschen besser als The Core, aber nur ein bisschen. Den Stern gibts zur Hälfte wegen meiner Sympathie für Steve Buscemi und zur Hälfte für den Russen, alles andere ist schlechter Michael Bay-Materialschlacht-Rettung-in-letzter-Sekunde-Schrott.

[Editiert von El Chupanebrey am 2008-10-14 18:55:26]

farossi

jajja 😉

El Chupanebrey

Zitat farossi (2008-03-17 19:26:19)

jajja 😉

Muss auch mal gesagt sein...😉

farossi

Zitat El Chupanebrey (2008-03-17 11:07:51)

1. Der Film ist laut, viel zu laut, ich glaube nicht, dass ichs im Kino ertragen hätte.

das ist doch absicht, das muss so sein! am besten ein grosses bild und fetter sound.
erst gerade wieder gesehen. schlichtweg ein klasse popcorn-movie!!! 😎

Seite:

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen