Before Sunrise (1995)

Before Sunrise (1995)

Before Sunrise - Zwischenstopp in Wien

Der Amerikaner Jesse, per Interrail in Europa unterwegs, trifft im Zug von Budapest nach Paris auf die Französin Céline, die sich auf dem Heimweg befindet. Im Speisewagen beginnt ein intensives Gespräch, das unverhofft 14 Stunden dauern wird, als Jesse sie dazu überredet, ihre Reise zu unterbrechen, um mit ihm in Wien die Zeit bis zu seinem Rückflug am nächsten Morgen totzuschlagen. Langsam verfallen die beiden einander dabei. [rm/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
105 Minuten
Produktion
, , 1995
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Vienna by Night

OutCast - Episode 21: Top of Sundance

OutCast

Christian und Nicolas diskutieren über das Sundance Film Festival, das kleine Festival, an dem mittlerweile grosse Filmemacher wie Quentin Tarantino ihre ersten Schritte machten.

Kommentare Total: 4

db

Schnulzen haben so etwas an sich, die meisten sprechen mich nicht an, zu plakativ, zu spitz oder einfach zu einfach gestrickt. Bevore Sunrise hat so etwas an sich, was das ganze natürlich macht. Nicht viel aufgesetzt, nicht nach James Bond Stil, jo da lauft ein Rock auf zwei Beinen rum, das muss flach gelegt werden. Nein hier geht es eher vorsichtig und geschickt zur Sache.

Ja klar beide Schauspieler sind nicht gerade eine Angelina Jolie oder Brad Pitt, aber wer ist das schon im richtigen Leben. Das alltägliche der Schauspieler und das einfache Setup des FIlmes machen die Dialoge auch köstlich und unterhaltsam, obwohl sie zwischendurch natürlich zwischendurch auch etwas überchoreographiert sind aber es passt. Ethan Hawke wird durch den Film sicher nicht zu meinen Favorieten aufsteigen, denn er spielt eher durchschnittlich aber er gibt sich mühe und macht seine Sache gut.

Action ist hier so gut wie nicht vorhanden. Langsame Kameraführung, die gröste Action ist das bummeln durch die Strassen von Wien. Wo übringens die meisten nur herumstehen und sich nur die beiden Hauptdarsteller bewegen. Aber ja detail. So plätschert der Film vor sich hin und kann durchaus als Langweilig bezeichnet werden, hat aber durchaus noch einige Reize auf Lager und ist sicher einen Blick wert wen man etwas Zeit hat.

Fazit. Gut konstruierte Romantikschnulze der eher suptileren und intelligenteren Art und ist durchaus noch zu empfehlen.

[Editiert von Skynet am 2005-09-20 00:04:58]

Indeed

Ein wunderbarer Film! Tolle Schauspieler, geniale Antmosphäre, ein intelligentes Drehbuch und ein angenehmer Rythmus. Was kann man mehr wollen?

pb

yieks!!! Before Sunrise hat mich im Kino mächtig geärgert damals... und die Schlaftablette Ethan Hawke dürfte in diesem Film eigentlich nur mit Packungsbeilage gesehen werden. Schwamm drüber *flutsch*... 😉

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen