Weiter zu OutNow.CH »
X

Before Sunrise (1995)

Before Sunrise - Zwischenstopp in Wien

Der Amerikaner Jesse, per Interrail in Europa unterwegs, trifft im Zug von Budapest nach Paris auf die Französin Céline, die sich auf dem Heimweg befindet. Im Speisewagen beginnt ein intensives Gespräch, das unverhofft 14 Stunden dauern wird, als Jesse sie dazu überredet, ihre Reise zu unterbrechen, um mit ihm in Wien die Zeit bis zu seinem Rückflug am nächsten Morgen totzuschlagen. Langsam verfallen die beiden einander dabei.

Text: OutNow.CH (rm)


Unsere Kritiken

4.5 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Before Sunrise - Zwischenstopp in Wien
Französischer Titel: Avant l'aube tout est possible

Drehorte: USA, Österreich, Schweiz 1995
Genres: Drama, Romanze
Laufzeit: 105 Minuten

Kinostart: 31.03.1995
Verleih: Warner Bros. Switzerland

Regie: Richard Linklater
Drehbuch: Richard Linklater, Kim Krizan
Musik: Fred Frith

Darsteller: Ethan Hawke, Julie Delpy, Andrea Eckert, Hanno Pöschl, Karl Bruckschwaiger, Tex Rubinowitz, Erni Mangold, Dominik Castell, Haymon Maria Buttinger, Harold Waiglein, Bilge Jeschim, Kurti, Hans Weingartner, Liese Lyon, Peter Ily Huemer, Otto Reiter, Hubert Fabian Kulterer, Branko Andric, Constanze Schweiger, John Sloss

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

4 Kommentare

Schnulzen haben so etwas an sich, die meisten sprechen mich nicht an, zu plakativ, zu spitz oder einfach zu einfach gestrickt. Bevore Sunrise hat so etwas an sich, was das ganze natürlich macht. Nicht viel aufgesetzt, nicht nach James Bond Stil, jo da lauft ein Rock auf zwei Beinen rum, das muss flach gelegt werden. Nein hier geht es eher vorsichtig und geschickt zur Sache.

Ja klar beide Schauspieler sind nicht gerade eine Angelina Jolie oder Brad Pitt, aber wer ist das schon im richtigen Leben. Das alltägliche der Schauspieler und das einfache Setup des FIlmes machen die Dialoge auch köstlich und unterhaltsam, obwohl sie zwischendurch natürlich zwischendurch auch etwas überchoreographiert sind aber es passt. Ethan Hawke wird durch den Film sicher nicht zu meinen Favorieten aufsteigen, denn er spielt eher durchschnittlich aber er gibt sich mühe und macht seine Sache gut.

Action ist hier so gut wie nicht vorhanden. Langsame Kameraführung, die gröste Action ist das bummeln durch die Strassen von Wien. Wo übringens die meisten nur herumstehen und sich nur die beiden Hauptdarsteller bewegen. Aber ja detail. So plätschert der Film vor sich hin und kann durchaus als Langweilig bezeichnet werden, hat aber durchaus noch einige Reize auf Lager und ist sicher einen Blick wert wen man etwas Zeit hat.

Fazit. Gut konstruierte Romantikschnulze der eher suptileren und intelligenteren Art und ist durchaus noch zu empfehlen.

[Editiert von Skynet am 2005-09-20 00:04:58]

Ein wunderbarer Film! Tolle Schauspieler, geniale Antmosphäre, ein intelligentes Drehbuch und ein angenehmer Rythmus. Was kann man mehr wollen?

yieks!!! Before Sunrise hat mich im Kino mächtig geärgert damals... und die Schlaftablette Ethan Hawke dürfte in diesem Film eigentlich nur mit Packungsbeilage gesehen werden. Schwamm drüber *flutsch*... ;-p

» Filmkritik: Vienna by Night