The Nightmare Before Christmas (1993)

The Nightmare Before Christmas (1993)

Nightmare Before Christmas

Jack Skellington (Stimme: Chris Sarandon), sympathischer Regent der Angst im düsteren Städtchen Halloween, leidet unter Depressionen. Er ist es leid Furcht und Erschrecken zu verbreiten. Zufällig entdeckt Jack die Wiege der Weihnacht: Christmastown. Jack lässt den Weihnachtsmann entführen um dessen Platz einzunehmen, denn fortan will er, der Meisters der Angst und des Grauens, den Kindern Freude bescheren. [Buena Vista]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
76 Minuten
Produktion
1993
Kinostart
, ,
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer: 3D-Release Deutsch, 00:59

Tubed: Honest Trailers - "Every Tim Burton Movie"

Honest Trailer

Zum Start von "Dumbo" haben sich die Screen Junkies die Filmographie von Regisseur Tim Burton vorgenommen und zeigen auf humorvolle Art und Weise auf, wie ähnlich sich die Filme sind.

Tubed: Honest Trailers - "The Nightmare Before Christmas"

Honest Trailer

Schon bald ist Halloween. Zu diesem Anlass haben sich die Screen Junkies den Grusel-Animationsfilm von Henry Selick vorgenommen und haben im ehrlichen Trailer neue Songtexte dazugedichtet.

Yabs zehn meisterwartete Filme 2016

Preview 2016

Für das Schweizer Kinojahr 2016 sind so viele grossartige Filme angekündigt, dass ich locker eine Top-30-Liste hätte erstellen können. Dies würde den Rahmen aber sprengen...

"Frankenweenie": Mark Waring im Interview

Tim Burton hat mit "Frankenweenie" ein kleines Meisterwerk geschaffen. Der Animation-Supervisor des Films, Mark Waring, hat uns Red und Antwort gestanden und dabei Interessantes erzählt.

"ParaNorman": Interview mit Regisseur Sam Fell, Teil 1

Wir trafen den Macher des Stop-Motion-Filmes und sprachen mit ihm über Märchenprinzessinnen, die neue 3D-Technik und die Schwierigkeiten bei einem solchen Dreh. Teil 2 des Interviews gibt es morgen.

Nach Alice kommt Sleeping Beauty

Tim Burton kann seine Finger nicht von den Märchen lassen...

Max & Co. - Die Prömiäre

Die Promis kommen nach Zürich. Der teuerste Schweizer Film wird uraufgeführt.

Kommentare Total: 13

El Chupanebrey

Muss meine Meinung ändern, The Nightmare Before Christmas ist wirklich ein ganz toller Film mit verdammt guten Songs. Somit reiht er sich zu den wenigen Musicals ein, die ich super finde. "Oogie Boogie's Song" (und Oogie Boogie ganz allgemein) und "Poor Jack" sind einfach ein Genuss zum Hören (und Sehen - die Choreos sind hervorragend).

mr.wolf

Mir hat auch corpse bride besser gefallen obwohl in nightmare before christmas eindeutig bessere songs vorkamen. Auch sehr gut wurden die Unterschiede der beiden welten dargestellt. Aber der oogie boogie-song überrifft einfach alles😄
Langsam werde ich ein richtiger Fan von tim burton, aber mit charlie und die schokoladenfabrik konnte ich mich nicht anfreunden.
Was sicher auch dazu beiträgt, ist das ich Johnny depp genial finde.(...und tim burton arbeitet ja die hanze zeit mit ihm zusammen.)
Corpse bride: 5 sterne
nightmare before christmas: 4,5 sterne

El Chupanebrey

DELETE

[Editiert von El Chupanebrey am 2010-12-01 22:58:43]

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen