Lethal Weapon 3 (1992)

Lethal Weapon 3 (1992)

Lethal Weapon 3: Die Profis sind zurück

Sie könnens einfach nicht lassen. Anstatt auf die Bombsquad zu warten, wollen Martin Riggs (Mel Gibson) und Roger Murtaugh (Danny Glover) selber ins Geschehen eingreifen und die Bombe im Hochhaus entschärfen. Dass das natürlich in die Hose geht, dürfte klar sein. Das Haus fällt zusammen und die beiden Kumpels werden zum Streifendienst abkommandiert.

Aber auch dort lässt das Verbrechen nicht lange auf sich warten. Unser Duo entdeckt einen Überfall auf einen Geldtransporter, vereitelt ihn und stellt eine Patrone sicher, die, man glaubts kaum, durch eine Sicherheitsweste der Polizei durchbrechen kann. Ein sogenannter "Cop Killer".

Natürlich beginnen Riggs und Murtaugh mit ihren Ermittlungen, in die auch die schroffe Agentin für innere Angelegenheiten, Lorna Cole (Rene Russo) miteinbezogen wird. Ebenfalls mit von der Partie ist Leo "okay, okay, okay" Getz (Joe Pesci), der blondiert und mit schillerndem Ohrring nun auf Hausmakler macht. Dabei bleibts nicht lange, denn plötzlich steht das Quartett mittendrin in einem Fall, den nur ein Insider durführen konnte.

Und genau diesem Insider, ein Ex-Cop namens Jack Travis (Stuart Wilson), wird nun die Hölle heiss gemacht. Doch bis zum grossen Finale müssen Riggs, Murtaugh, Getz und die inzwischen mit Riggs rummachende Cole feststellen, dass die bösen Buben dieses Mal noch ein bisschen brutaler sind als sonst. [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
118 Minuten
Produktion
1992
Kinostart
, - Verleiher: Warner Bros.
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Die OutNow-TV-Tipps für den 30. März 2020

What's On TV

Da der Thriller-Kracher «Drive» wohl für die meisten zu spät am Abend läuft, ist unsere heutige Empfehlung für euch ein Klassiker von Jim Jarmusch, in dem es um drei Knackis geht.

Die OutNow-TV-Tipps für den 26. März 2020

What's On TV

John Lithgow und Alfred Molina spielen in unserem Tagestipp ein altes Schwulenpaar, das wegen Geldsorgen voneinander getrennt wird. Schön und traurig zugleich - so wie das Leben eben spielt.

Kommentare Total: 2

dreammaster

also ich fand den dritten teil nicht schlechter als den zweiten, und warum nicht im gleichen, guten stil weitermachen als etwas neues prbieren dass villeich nicht funktioniert hätte?
die produzenten fuhren auf der sicheren schiene, und das machten sie meiner meinung nach sehr gut.

muri

DVD-Review: Okay, Okay, Okay

Kommentar schreiben