It (1990)

Sie nennen sich "der Klub der Verlierer" und leben in den 50-er Jahren in einer Kleinstadt in Maine. Alle Jungs und Mädels dieses "Vereins" haben einen Makel. Einer ist dick, der andere hat Asthma, einer stottert und das Mädel stammt aus einer armen Familie. Zu dieser Zeit verschwinden immer wieder kleine Kinder und werden nicht mehr gefunden. So auch der Bruder von Bill (Jonathan Brandis). Die Kinder entdecken It, das absolut Böse, das vielfach in der Gestalt des Clownes Pennywise (Tim Curry) auftaucht und den Kids das Fürchten lehrt. Und trotzdem wird der Clown fürs erste besiegt. Aber geschlagen ist er deshalb noch lange nicht.

1985, 27 Jahre später, taucht das Böse wieder auf. Mike (Tim Reid) ist Bibliothekar geworden und als einziger des Vereins im Städtchen geblieben. Er erkennt die Gefahr als Erster, trommelt seine Freunde von damals wieder zusammen und erinnert sie an den Schwur. Nämlich dass sie nicht eher ruhen werden, bis dieses Böse endgültig vernichtet ist.

So kommen die Freunde nach und nach zurück in ihre Heimat. Bill (Richard Thomas) ist Schriftsteller, Ben (John Ritter) Architekt, Beverly (Annette O'Toole) eine bekannte Modedesignerin und auch Stan (Richard Masur) hats zum erfolgreichen Berater geschafft. Zusammen müssen sie sich den Geistern der Vergangenheit stellen und beschliessen, dem "Bösen" in der Kanalisation endgültig den Gar aus zu machen. Aber Pennywise hat seine Psychospielchen und Schreckauftritte erst angefangen... [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
192 Minuten
Produktion
, 1990
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

«It: Chapter 2» hat eine Monsterlaufzeit

Neben Pennywise könnte für die Zuschauer auch die eigene Blase zum Problem werden. Regisseur Andy Muschietti hat bekanntgegeben, dass der zweite Teil deutlich länger als zwei Stunden ist.

Jessica Chastain in Verhandlungen für eine Rolle in "It"-Fortsetzung

Die Schauspielerin soll im Sequel die Rolle der erwachsenen Beverly Marsh spielen, welche im ersten Film von Sophia Lillis gespielt wurde. Es wäre für Chastain ein Wiedersehen mit dem Regisseur.

Die Rückkehr des Horror-Clowns: Erster Trailer und erstes Poster zu "It - Es" nach Stephen King

Im Jahre 1990 verstörte Tim Curry als Clown Pennywise eine ganze Generation von Kindern. Dieses Jahr kommt die Geschichte erneut auf die grosse Leinwand - und sie ist immer noch verdammt unheimlich.

Battle Royale Reloaded

Immernoch zuviele Schüler? Der kultige japansiche Endzeit-Splatterfilm wird neu aufgelegt

Kommentare Total: 10

Chemic

Etwa änlich "gut" wie die Episodenversion von Shining.

()=()

Mit It konnte ich einen weiteren Film von der Liste streichen, die ich mal sehen wollte. Das Resultat hier ist aber eher enttäuschend Ausgefallen.

Zugegeben, der Film hat durch die Charakterentwicklungen, der Darstellern, sehr zu Punkten vermagt. Aber bei einer Laufzeit von 3h konnte man auch wirklich nicht viel anderes füllen. Der Clown war mit seinen skurillen Auftritten der erwartete Höhepunkt des Filmes. Ebenfalls glänzt der Film dadurch, dass man das Ende nicht voraussehen kann.

Aber leider verliert der Film mit zunehmender Filmdauer immer mehr an Qualität. Es wird schleppend erzählt, zwischendurch wird es ziemlich langweilig und die Erwachsenen Darsteller mögen weniger zu überzeugen als die Jungen. Einen weiterer Minuspunkt gibt das Ende, zu dem ich jetzt keinen Kommentar abgeben will.😉

sj

Zitat pb (2008-05-13 08:57:05)

6 sternli? komm jetzt, das ist ein mittelprächtiger tv-zweiteiler, nichts mehr... 😮

Ich habe den etwa mit 12 zum ersten Mal gesehen und war total begeistert - bis Heute. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass er in der Zwischenzeit (Alter des Films und meins) am Zauber eingebüsst hat.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen