Pet Sematary (1989)

Pet Sematary (1989)

Friedhof der Kuscheltiere

Louis zieht mit seiner Familie aufs Land. Sein neues Heim steht jedoch an einer stark befahrenen Strasse und in der Nähe eines Tierfriedhofs. Als seine Katze überfahren wird, begräbt er sie auf einem Indianerfriedhof. Als die Katze als Zombie zurückkehrt, ist das erst der Anfang der Schrecken.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
103 Minuten
Produktion
1989
Kinostart
, - Verleiher: Universal
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Manchmal ist tot besser

Louis zieht mit seiner Familie aufs Land. Sein neues Heim steht jedoch an einer stark befahrenen Strasse und in der Nähe eines Tierfriedhofs. Als seine Katze überfahren wird, begräbt er sie auf einem Indianerfriedhof. Als die Katze als Zombie zurückkehrt, ist das erst der Anfang der Schrecken.

Hot Takes! Die über- und unterbewertesten Filme von 2019

Review 2019

Jetzt wird es persönlich! Wir sagen euch, bei welchen Filmen im Kinojahr 2019 wir uns in der Redaktion alles andere als einig waren. Macht euch bereit für jede Menge "Hot Takes"!

OutCast - Episode 81: Kopfhörer, Kuscheltiere und Kaz... Shazam!

OutCast

Die OutCast-Crew war im Kino, go figure. Gesehen haben sie dabei "Pet Sematary" und "Shazam!", gehört hat zumindest einer den Sound auf Kopfhörern. Und haben wir's mit der Zukunft des Kinos zu tun?!

Erster Trailer zu "Pet Sematary - Friedhof der Kuscheltiere"

"Manchmal ist es besser, tot zu sein": Auch im nächsten Jahr kriegen wir eine Stephen-King-Adaption im Kino zu sehen. Eine Familie erlebt darin in ihrem neuen Zuhause den blanken Horror.

Paramount streicht "Transformers 6"

Paramount hat mal wieder den Rotstift bei ihrem Release-Plan angesetzt. Verschwunden ist nun Teil 6 der "Transformers"-Reihe. Dafür wurde das Remake zu Stephen Kings "Pet Sematary" vorverlegt.

Jason Clarke soll die Hauptrolle in Stephen Kings "Pet Sematary" übernehmen

Offenbar hat Paramount seinen Hauptdarsteller für die Neuverfilmung von "Pet Sematary" gefunden. Jason Clarke ("Terminator: Genisys") soll die Rolle des Dr. Louis Creed spielen.

Kommentare Total: 4

andycolette

Orginal ist der Hammer einer der allerbesten Stephan King Verfilmungen!! Aber Remake 2019 sehr gut gelungen ! Katze etwa gleich Besetzung ungefähr gleich Zelda und Soundtrack 1989 deutlich besser!!

woc

Ich habe das Buch in der 7. Klasse zum ersten Mal gelesen und es hat mich richtig derb schockiert. King hat in diesem Buch The Fall of the House of Creed richtig gut in Szene gesetzt und die Spannungsmomente perfekt platziert. So erscheint mir die Geschichte eher als (wie oben gesagt) Familiendrama und nicht als purer Horror. Vielerorts wird mit Metaphern gearbeitet, was Mister King sowieso zweifellos im Griff hat.
Die Filmumsetzung ist eigentlich okay. Der Film mag nie und nimmer diese selbstzerörerische Tiefe entwickeln aber das setzt man auch nie voraus. King hat sich jahrelang gesträubt, das Script zu schreiben, weil er sehr viele persönliche Ängste in Pet Sematary verarbeitet hat. Da sein Gage jetzt aber älter war und die Gefahr der Strasse stetig schwand, entschied sich King anders, kürzte sehr viel ab (Norma wird - so glaube ich - gar nicht erwähnt) und platzierte sogar einen Cameo ein. Optisch finde ich Gage sehr zutreffend und gewisse Szenen (der Unfall, Zelda, die Rückkehr) sind kreativ umgesetzt worden. Ja und sogar der letzte Satz wurde 1:1 übernommen. Für mich immer noch der beste King-Roman überhaupt.

muri

Hab damals an einem Tag das Buch gefressen und am Abend den Film geguckt und war begeistert. Der TV-Herman Munster, eine Zombiekatze und schöne Aufnahmen auf dem Friedhof. Das passt wunderbar und da sieht man auch über inhaltliche Schwächen hinweg. Ich auf jedenfall... ;)

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen