Nuovo Cinema Paradiso (1988)

Nuovo Cinema Paradiso (1988)

Cinema Paradiso

Als der Regisseur und Filmemacher Toto in sein Heimatdorf zurückkehrt, stattet er dem ortsansässigen Kino einen Besuch ab. Er erinnert sich daran, wie er von seiner Vaterfigur Alfredo in die Geheimnisse des Films eingeweiht wurde. Dabei kommt er auch einem kleinen Geheimnis auf die Schliche.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
155 Minuten
Produktion
, 1988
Kinostart
, - Verleiher: Elite
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

R.I.P. Filmmusik-Maestro Ennio Morricone

Einer der gefeiersten Filmmusik-Komponisten aller Zeiten ist nicht mehr. Im Alter von 91 Jahren ist der legendäre Künstler Ennio Morricone in einem Spital in Rom verstorben.

Ennio Morricone und Maurice Jarre in Concert

Das 21st Century Symphony Orchestra und Chorus präsentieren einen Abend der speziellen Art

Philippe Noiret gestorben

Frankreichs grosser, alter Mann, Philippe Noiret, ist am 23. November verstorben.

Kommentare Total: 3

El Chupanebrey

Die 155-Minuten-Zeitangabe bezieht sich ja auf die originale italienische Fassung (die internationale, die den Oscar gewonnen hat, dauert ja knapp 120) - wer hat die noch gesehen? IMO verleiht sie dem (auch in der gekürzten Version grossartigen) Film noch etwas mehr Tiefe.

somboun

Sehr emotional und schön!

fanya

Rührend und wunderschön nostalgisch! Eine Hommage an den Film und grosses Kino.

Kommentar schreiben