Blue Velvet (1986)

Blue Velvet (1986)

Blue Velvet - Verbotene Blicke

Jeffrey (Kyle MacLachlan) kehrt nach jahrelanger Abwehsenheit in das Städtchen zurück, wo er damals aufgewachsen ist. Sein Vater ist im Krankenhaus und nach einem Besuch bei ihm, macht Jeffrey auf einer Wiese eine erschreckende Entdeckung. Vor ihm liegt ein menschliches Ohr im Gras.....

Natürlich ist unser Freund pflichtbewusst und bringt das Ohr auf die lokale Polizeistation, wo es untersucht werden kann. Leider wird ihm danach jegliche Information verweigert, so dass er sich auf die Informationen der Tochter des Polizeichefs, Sandy (Laura Dern), verlassen muss. Sie berichtet, dass dieser Fall mit einer Nachtklubsängerin zuammenhängen könnte, die in einem nachbarlichen Haus wohnt.

Angestachelt von detektivischer Lust machen sich die zwei auf, dieses Rätsel zu lösen. Jeffrey schleust sich in die Wohnung von Dorothy Vallens (Isabella Rosselini), wo er auch prompt Zeuge wird, wie diese von brutalen und sadistischen Gangster Frank Booth (Dennis Hopper) erpresst und missbraucht wird. Natürlich wird unser Mann im Schrank entdeckt und er beginnt ein lustvolles, mysteriöses und undurchschaubares Verhältnis mit der Sängerin. Er will ihr zwar helfen, ihren Sohn und Mann wieder zu bekommen (Frank entführte beide), sie scheint sich dessen aber nicht so richtig bewusst zu sein und tauscht die Rolle, die sie bei Frank hat. Auf einmal hat sie die Gewalt über einen Menschen. Einerseits anregend, andererseits beängstigend.

Das Detektivspiel geht weiter. Jeffrey wird immer mehr in den Sog der Gewalt, Täuschung und Leidenschaft gezogen, aus dem es immer schwieriger wird, in die "reale" Welt zurückzukehren. Zumal es ihm Sandy angetan hat und sie seine Liebe zu erwidern scheint. Aber solange der brutale Frank nicht ausgeschaltet ist, wird sich Jeffrey's Leben nicht mehr normalisieren und seine Liebe zu Sandy wird von diesen Vorfällen überschattet.

Wie kann sich Jeffrey aus diesem Sumpf lösen? Was hat es mit dem Ohr auf sich? Wo ist die Grenze von menschlicher Demütigung erreicht? [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
120 Minuten
Produktion
1986
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Jetzt im Kino!

Der Film läuft aktuell an folgenden Tagen in den Schweizer Kinos:

Die 11 besten Film-Bösewichte

Outnow's Eleven

Ein Held ist nur so gut wie sein Gegenspieler, dies ist ein ungeschriebenes Gesetz. Daher stellen wir euch 11 der besten und bösartigsten Film-Bösewichte aller Zeiten vor.

Dennis Hopper ist tot

Der Kultstar Dennis Hopper verstarb im Alter von 74 Jahren an seinem Krebsleiden.

Kommentare Total: 5

Reservoir Dog

Zitat Hellseeker (20040814101936)

Ausgezeichneter Film. "Lost Highway" und "Mulholland Drive" finde ich aber im Vergleich viel besser. Doch von den Lynch-Filmen steht immer noch "Eraserhead" ungeschlagen auf dem ersten Platz.

[Editiert von 'Hellseeker' am 14 Aug 2004 10:20:01]

my words..

Hellseeker

Ausgezeichneter Film. "Lost Highway" und "Mulholland Drive" finde ich aber im Vergleich viel besser. Doch von den Lynch-Filmen steht immer noch "Eraserhead" ungeschlagen auf dem ersten Platz.

[Editiert von 'Hellseeker' am 14 Aug 2004 10:20:01]

pb

oh ja, ein wunderbarer, sehr schön fotografierter Film. Ich hatte zuvor noch nie was von Lynch gehört und war sehr beeindruckt als er dann im Kino lief.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen