Höhenfeuer (1985)

Höhenfeuer (1985)

Eine Bergbauerfamilie lebt total isoliert von der Aussenwelt. Tochter Belli unterrichtet ihren gehörlosen Bruder Bueb. Als Bueb nach einer übermütigen Tat vom Vater verbannt wird, besucht ihn seine Schwester und sie werden ein Liebespaar. Sie wird schwanger und Bueb bringt Vater und Mutter um.

Regie
Darsteller
, , , , ,
Genre
Laufzeit
119 Minuten
Produktion
1985
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Geschwisterliebe auf der Alp

Eine Bergbauerfamilie lebt total isoliert von der Aussenwelt. Tochter Belli unterrichtet ihren gehörlosen Bruder Bueb. Als Bueb nach einer übermütigen Tat vom Vater verbannt wird, besucht ihn seine Schwester und sie werden ein Liebespaar. Sie wird schwanger und Bueb bringt Vater und Mutter um.

Kommentare Total: 8

sj

Zitat nd (2007-06-05 08:13:20)

(M)Eine These...

Du hast schon Recht, einfach nur Liebe war es nicht. Mir geht es eher darum, dass diese Szene für mich extrem unrealistisch war, es hat nicht in den Film gepasst (obwohl es ja eigentlich um das geht). Es passierte für mich einfach zu plötzlich und ohne jede Vorahnung - vorher kein körperlicher Kontakt oder eine Zuneigung. Oder ein Zeichen, dass die Schwester etwas sexuelles vermissen würde. "Es passierte einfach", find ich ein bisschen zu einfach vorallem weil man begnadete Schauspieler vor der Kamera hatte und da sicher mehr hätte rausholen können. Aber vielleicht war man damals genug mit dem vorprogrammierten Skandal beschäftigt...

nd

Zitat Chemic (2007-06-05 08:19:33)

Hört sich ja ganz nach einem astreinen Skandalstreifen an. 😮

Ein Tabuthema wird ganz klar angesprochen. Auch wenn's im Film ziemlich lange geht, bis "es" dazu kommt. Ein Skandal...? Ja, ich glaube, es hat die Schweizerinnen & Schweizer damals ziemlich durchgeknüttelt.

BTW: Der TV Film "Sennentuntschi" (Schweizer Sage, von Hansjörg Schneider als Theaterstück verfasst), der auch auf einer Alp spielt, hatte damals die Schweizer aufgebracht. Immer mal wieder etwas kulturelles Aufmüpfen in der Schweizer Filmszene. Finde ich gut... Weiter so!

Chemic

Hört sich ja ganz nach einem astreinen Skandalstreifen an. 😮

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen