Friday the 13th: A New Beginning (1985)

Friday the 13th: A New Beginning (1985)

Freitag, der 13. Teil V - Ein neuer Anfang

Der inzwischen zum Teenager gewachsene Tommy Jarvis (John Shepherd) hat seinen Kampf als 12-Jähriger gegen den Killer Jason Vorhees immer noch nicht verarbeitet. Seit dem Vorfall wurde er in unzählige psychiatrische Kliniken eingewiesen. Dabei haben die Drogenbehandlungen nicht nur positive Veränderungen bewirkt. Die Drogen haben irreparable Schäden hinterlassen und es ist ein Wunder, dass er überhaupt noch sprechen kann. In diesem Zustand und mit vielen Wahnvorstellungen über Jason im Gepäck, wird Tommy in eine Anstalt eingeliefert, wo er für den Wiedereintritt in die Gesellschaft vorbereitet werden soll.

Dies geht gut, bis einer der Insassen den anderen beim Holzhacken brutal zerstückelt. Ab da scheint auf dem sonst so friedlichen Hof, wo Tommy und die anderen einquartiert sind, nichts mehr so zu sein, wie es einmal war. Plötzlich geschehen rund um die Irrenanstalt grässliche Morde. Tommy glaubt immer wie mehr, dass Jason ihn endgültig eingeholt hat, um Rache zu nehmen. Wird der gnadenlose Killer mit der Hockeymaske diesmal zu stoppen sein? [db/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
92 Minuten
Produktion
1985
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Kommentare Total: 3

mülltonne

Tommy einer der Charaktere aus Teil 4, dem eigentlich letzten Teil der Reihe, kommt in die Anstalt, auf dem Lande.Die Angst vor Jason und die Alpträume plagen ihn dennoch immer noch. Dann wird ein andere Jugendlicher, von einem anderen Insassen mit der Axt zerhackt.Plötzlich beginnt wieder das Morden und scheinbar ist Jason doch nicht so tot. Doch ist er leider!Teil 5 führt die Serie irgendwo fort und lässt den Original - Jason aussen vor, um ihn durch einen konventionellen Killer mit Eishockeymaske, der aber auch irgendwie wie Jason aussieht zu ersetzen. Die Story ist sehr dünn und die Schauspieler agieren mehr schlecht als recht. Bei solchen Mängeln, sind die Kills immer noch die Besten und die Macher haben sich ein paar derbe, wenn auch nicht übermässige Morde einfallen lassen, in denen wieder einmal sehr unterschiedliche Werkzeuge zum Einsatz kommen. An Ironie und Komik mangelt es dem Film auch nicht, wenn man den Hinterwäldler und seine Mom denkt.😴

CodyMaverick

Der schlechteste Teil der Serie.

db

DVD-Review: Was hat ein Sequel mit einer Serie zu tun?

Kommentar schreiben