James Bond - Never say never again (1983)

James Bond - Never say never again (1983)

James Bond 007 - Sag niemals nie

Nachdem die Terrororganisation "SPECTRE" zwei Atombomben in ihren Besitz gebrach hat, wird der in die Jahre gekommene Agent James Bond in den Einsatz geschickt. Er soll das Problem lösen und sich trotz falscher Ernährung einmal mehr als Retter der Welt in Szene setzen. Doch einfach wird das nicht.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
134 Minuten
Produktion
, , 1983
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Der böse Bruder

Nachdem die Terrororganisation "SPECTRE" zwei Atombomben in ihren Besitz gebrach hat, wird der in die Jahre gekommene Agent James Bond in den Einsatz geschickt. Er soll das Problem lösen und sich trotz falscher Ernährung einmal mehr als Retter der Welt in Szene setzen. Doch einfach wird das nicht.

Die Todesangst des Sean Connery: 11 Fun Facts zu «Thunderball»

Bond, James Bond

Sean Connery musste für seinen vierten Einsatz als 007 einiges über sich ergehen lassen. Es störten ihn nicht nur die langen Dreharbeiten, sondern auch ein Haifisch, der sich nicht ans Drehbuch hielt.

Brandauer hat Kultur!

Klaus Maria Brandauer, grösster Nebendarsteller in Hollywood, erhält Europas Kulturpreis!

Kommentare Total: 5

pb

ein lüpfiger bond mit einem supertollen Sean Connery, der meister moore den rang abgelaufen hat.

Le-Chiffre

Ich finde den Film zur heutigen Zeit überflüssig. Obwohl er eigentlich ganz gut ist. Die Geschichte wurde von Thunderball übernommen, wie auch der Schauspieler, welcher aber bei diesem Film einmal mehr brilliert.
Die Bond-Gadget sind wirklich das was man am neusten Streifen vermisst.
Aber es ist halt doch kein richtiger Bond...

Chemic

Ja genau, der gefakte Bond, oder so änlich. Nun ja genau wie Thunderball fand ich auch den hier nicht besonders. Wie schon muri schreibt, die vorhande Riege ist bis auf Kim recht schlecht gecastet, die Story ist mässig interessant und die ansonsten spektauläre Action fehlt gänzlich. Da mag das "Weltherrschaftsgame" inklusive Stromschlag noch so visionär sein für damals.

Definitiv nicht gerade eine der Sternstunden für Connery. Der Bond-Song ist zum einschalfen. Naja wenigstens gibts einige hübsche Mädels fürs Auge. Next one please!

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen